CL: Liverpools Klasseleistung gegen Manchester City

0
115
Gabriel Fernando de Jesus of Manchester City (Mitte/blau) wird hier  von Trent Alexander-Arnold, Liverpool beim Champions League-Viertelfinalspiel zwischen Liverpool und Manchester City attackiert. Foto: Harriet Lander, Picture Alliance, Frankfurt/Main.

 

Oder: Star-Trainer Klopp gegen
Star-Trainer Guardiola 1:0

Dem FC Liverpool unter dem deutschen Trainer Klopp reichte eine Halbzeit, um Guardiolas Starruppe Manchester City aus den Champions League-Träumen zu holen. Liverpool gewann sensationell innerhalb von zwanzig Minuten mit 3:0 (3:0).

Der FC Liverpool hat sich dank einer Klasseleistung in der ersten Halbzeit im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester City eine hervorragende Ausgangslage verschafft. Die „Reds“ siegten am Mittwoch mit 3:0 (3:0).

Mohamed Salah (12. Minute), Alex Oxlade-Chamberlain (21.) und Sadio Mané (31.) trafen für die Mannschaft von Jürgen Klopp, für den es der siebte Sieg im dreizehnten Aufeinandertreffen mit seinem Gegenüber Pep Guardiola war.

Meisterschaft – und dann das Champions-League-Aus?

Der souveräne Premier-League-Spitzenreiter Manchester fand offensiv keine wirkungsvollen Mittel gegen Klopps Balljäger. City kann schon am Wochenende englischer Meister werden – das Viertelfinal-Rückspiel am kommenden Dienstag könnte aber bereits das Aus in der Königsklasse bringen.

 


 

Barcelona praktisch eine
Runde weiter

Zwei kuriose Eigentore und ein am Ende klarer Sieg haben den FC Barcelona dem Einzug ins Halbfinale der Champions League ein großes Stück näher gebracht.

Der unangefochtene Tabellenführer der spanischen Ersten Liga gewann das Viertelfinal-Hinspiel gegen den AS Rom mit 4:1 (1:0) und hat damit für das Rückspiel am kommenden Dienstag die besten Karten, erstmals seit 2015 wieder in die Runde der besten Vier einzuziehen. Jeweils Eigentore von Routinier Daniele De Rossi (38. Minute) und Konstantinos Manolas (56.) sowie die Treffer von Piqué (59.) und Luis Suárez (87.) besiegelten den Erfolg des viermaligen Champions-League-Gewinners. Dem früheren Wolfsburger Edin Dzeko (80.) gelang der Treffer für die Italiener.

 

Chancen die Halbfinals
zu erreichen haben:

 

Bayern München

Real Madrid

Barcelona

Liverpool