Erste Liga: Sechs-Punktespiel für den USV

0
202
Nico Thöni zählt zu den Stammspielern im USV-Abwehrverbund.

Der USV sollte am Samstag in Seuzach unbedingt gewinnen! 

 

Der USV Eschen/Mauren ist mit Neutrainer Erik Rektop erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Gegen den starken Stadtzürcher-Club Red Star gewann der USV Eschen/Mauren 1:0 und hat viel Selbstvertrauen getankt. Das morgige Spiel beim FC Seuzach zählt zu den sogenannten Sechspunktespiele, denn die Winterthurer liegen mit drei Punkten Vorsprung auf den USV auf dem 10. Tabellenrang. Mit einem Sieg wären die Unterländer auf einen Schlag die Rote Laterne los.

Noch stehen elf Spiele aus und der USV kann alles noch selber reparieren. Allerdings muss man dabei berücksichtigen, dass bis zum 6. Tabellenrang alle Teams noch in akuter Abstiegsgefahren schweben. Beim USV ist die Abwehrt und die Angriffsformation verstärkt worden. Drei der sechs Spieler, die neu zum Verein gestossen sind (also David Kuzel, Esref Demircan und Michael Giger) sind Angreifer, während die anderen (Sandro Wolfinger, Kahli Benbali und Patrick Peters) zum Abwehrverbund zu zählen sind.

Während an einen Einsatz von Fässler und Bärtsch vorerst nicht zu denken ist, sind David Kuzel, Manuel Baumann, Mathias Sele und Nationalspieler Niklas Kieber nach längerer Verletzungspaus gegen Seuzach einsatzbereit.

Die USV-Mannschaft reist mit viel Selbstvertrauen nach Seuzach und freut sich auf den dortigen Einsatz. Trainer Rektop erwartet einen Sieg und meint auf Anfrage: „Wir müssen gegen Mitkonkurrenten gegen den Abstieg wie Seuzach auch auswärts auf die vollen Punkte spielen, denn im Grunde genommen handelt es sich hier um ein Sechspunktespiel. Und mein Team ist stark genug und hat viel Selbstvertrauen, um einen Sieg zu landen.“

Anstoss, Sportplatz Rolli, Seuzach, SA 17 Uhr

 

Erste Liga /Gr.3:  Zwei Spiele am Wochenende
Sa 17.03.2018

16:00 FC Winterthur II-FC St. Gallen 1879 II
17:00 FC Seuzach-USV Eschen/Mauren

TABELLE

 

1. Liga – Gruppe 3

1. AC Bellinzona 15 12 2 1 39 : 16 38
2. FC Mendrisio 15 7 6 2 20 : 14 27
3. FC Thalwil 15 7 5 3 25 : 19 26
4. FC Gossau 15 7 3 5 34 : 25 24
5. FC Kosova 16 7 3 6 25 : 23 24
6. FC Red Star ZH 15 5 6 4 28 : 30 21
7. FC Tuggen 16 5 5 6 26 : 28 20
8. FC St. Gallen 1879 II 16 5 4 7 29 : 28 19
9. SV Höngg 16 5 3 8 25 : 26 18
10. FC Seuzach 15 4 5 6 26 : 33 17
11. FC Balzers 16 5 2 9 15 : 28 17
12. FC Winterthur II 15 4 4 7 30 : 37 16
13. FC Wettswil-Bonstetten 16 4 3 9 18 : 28 15
14. USV Eschen/Mauren 15 3 5 7 14 : 19 14