Die Valiant-Bank streicht Ferienwoche für 60-Jährige!

395
Die Valiant-Bank streicht ab dem 1. Jänner 2019 eine Ferienwoche für 60-Jährige.

Ältere Mitarbeitende haben
es immer schwerer

Wie Schweizer Medien heute berichten, streicht die Valiant-Bank, mit Ableger in Liechtenstein,  die zusätzliche Ferienwoche ab dem 60. Lebensjahr. Das ist ein Novum in der Schweiz. Der Schweiz. Bankpersonalverband übt Kritik am Vorgehen.

So heisst es u.a. im online-Magazin des Tagblatt und in anderern Schweizer Medien, dass es in den meisten Unternehmen üblich sei, den Angestellten ab dem 50. Altersjahr zusätzliche Ferientage einzuräumen und den 50-jährigen zusätzliche Ferientage zu gewähren. Doch damit ist bei der Valiant-Bank seit 1.Januar 2019 Schluss. Begründung: Gleichbehandlung aller Mitarbeitenden unabhängig ihres Alters und Geschlechts bei gleicher Leistung und Verhalten.

Valiant betont, man habe in den neuen Anstellungsbedingungen gleichzeitig den Kauf von bis zu 20 zusätzlichen Ferientagen sowie das Recht auf Teilzeit verankert hätte. Beides war aber schon bisher teilweise möglich.

Der Bankenpersonalverband (SBPV) übt indessen scharfe Kritik am Vorgehen der Valiant-Bank. «Bis heute haben wir nur von der Valiant so etwas gehört», sagte eine Sprecherin. Einige Mitarbeitende probierten sich dagegen zu wehren. Sie konnten aber nicht genug Unterstützung bei den Kollegen finden. Die Angst war zu gross», heisst es in der Meldung seitens des SBPV weiter. Er befürchtet, dass schleichend bei den Mitarbeitern gespart wird. «Es ist kein Geheimnis, dass ältere ­Mitarbeitende es bei den Banken immer schwerer haben“, übt der Bankenpersonalverband weiters Kritik am Vorgehen der Valiant-Bank.