1. Liga: Für den USV und Balzers zählen nur noch Siege

0
107
Michael Bärtsch (USV, r.) gegen den FCB-Verteidiger Zarkovic  im Meisterschaftsspiel gegen den FC Balzers. Der USV-Torjäger dürfte auch gegen den FC St.Gallen nach seiner Langzeit- Verletzung wieder zum Einsatz kommen.

 

Die halbe Erstliga (Gruppe 3) in
akuter Abstiegsgefahr

In dieser Saison läuft es weder dem USV noch dem FC Balzers nach Wunsch. Beide Teams haben in der Herbstrunde zu wenig Punkte gemacht und müssen nun schauen, möglichst viele Zähler in den restlichen acht Partien noch zu ergattern. Leicht wird des für beide nicht.

Der FC Balzers liegt nach 18 Runden auf dem 10.Platz und hat am letzten Dienstag gegen das starke Thawil einen 1:0-Sieg platzieren können.

Der USV ging am selben Abend beim FC Winterthur II sang und klanglos mit 5:1 unter. Diese Niederlage brachte dem USV das Tabellenschlusslicht ein, eine Platzierung, die sich die Unterländer nach fast zehn Jahren Erstliga-Zugehörigkeit nicht gewohnt sind.

Und am Samstag steht das nächste Sechspunktespiel an, wenn der FC St. Gallen II im Sportpark antritt. Im Gegensatz zum U21-Team von Winterthur II spielten die USV’ler gegen den FC St. Gallen II in der Vergangenheit immer besser. Die St. Galler haben im Sportpark in den vielen Jahren Erstligazugehörigkeit nicht viele Partien gewinnen können. Ob es diesmal anders ist?

Im Herbst siegte der USV in St. Gallen mit 0:2. Hoffnung macht die Rückkehr von Torjäger Michael Bärtsch. Zudem sind die gesperrten Thöni, Wolfinger und Quintans wieder mit an Bord.

Anstoss: SA, 16 Uhr, Sportpark Eschen/Mauren

 

________________________________________________________________________

 

Der FC Balzers in Gossau zu Gast

 

Auch der FC Balzers steht vor keiner leichten Aufgabe in Gossau. Die St. Galler peilen erneut den Aufstieg in die 1. Liga Promotion an und liegen zusammen mit Thalwil und Red Star auf einem der möglichen Aufstiegsplätze.

In der Herbstrunde verloren die Balzner zuhause gegen Gossau mit 0:2, zeigten gegen den Aufstiegsaspiranten aber ein gutes Spiel.

In den bisherigen vier Frühjahrsspielen verlor Gossau zweimal (1:4 gegen Bellinzona und gegen Thalwil 2:1), gewannen die Spiele 3:1 gegen den FC Tuggen und 1:4 in Wettswil-Bonstetten.

Der FC Balzers kann dasselbe Palmarès vorweisen: zwei Siege und zwei Niederlagen in der Rückrunde, nämlich Siege gegen Höngg (0:1) und Thalwil (1:0) sowie Niederlagen gegen Tuggen (4:0) und Wettswil-Bonstetten 1:3.

Beim FC Balzers fehlt der gelb gesperrte Stürmer Mujic, während Gossau bis auf Bischofberger (Verletzung) in Bestbesetzung antreten kann.

Anstoss: Sportanlage Gossau, SA 17 Uhr.

 

Spiele der 19.Runde 
Sa, 7.4.2018 

16:00  USV Eschen/Mauren – FC St. Gallen 1879 II

16:00  FC Red Star ZH – AC Bellinzona

16:00  FC Winterthur II – FC Thalwil

17:00  FC Seuzach – SV Höngg

17:00  FC Gossau – FC Balzers

So 08.04.2018

14:30  FC Mendrisio – FC Tuggen

15:30  FC Kosova – FC Wettswil-Bonstetten

 

Tabelle

 

1. AC Bellinzona 18 Spiele     48 : 17      47 Punkte
2. FC Gossau 18       42 : 31      30  
3. FC Thalwil 18       27 : 21      30  
4. FC Red Star ZH 18       34 : 32      30  
5. FC Mendrisio 18       21 : 18      28  
6. FC Kosova 18       29 : 28      25  
7. FC Seuzach 18       32 : 37      23  
8. FC Winterthur II 18       38 : 41      22  
9. FC Tuggen 18       30 : 34      21  
10. FC Balzers 18       17 : 31      20  
11. FC St. Gallen 1879 II 18       30 : 33      19  
12. SV Höngg 18       26 : 32      18  
13. FC Wettswil-Bonstetten 18       22 : 33      18  
14. USV Eschen/Mauren 18       20 : 28      17