Weltfriedenslauf zu Besuch in Liechtenstein

0
62
Regierungschef Adrian Hasler liess es sich heute nicht nehmen die Organisation von Peace Run in Liechtenstein zu begruessen, aufgenommen am Dienstag, 27. Maerz 2018, vor dem Regierungsgebaeude in Vaduz, wo eine Primarschulklasse von Vaduz zusammen mit dem Regierungschef Peace Run empfang. Foto & Copyright: IKR/Eddy Risch.

 

Mit Friedensfackel als Zeichen der Hoffnung auf internationalen Frieden durch ganz Europa

Vaduz – Am Nachmittag des 27. März empfing Regierungschef Adrian Hasler die Trägerinnen und Träger des europäischen Weltfriedenslaufs. Sie waren von Schülerinnen und Schülern der Primarschule Vaduz zum Regierungsgebäude begleitet worden.

Der Weltfriedenslauf hat vor genau einem Monat in Sofia, Bulgarien, begonnen. In mehr als sieben Monaten wird die Friedensfackel als Zeichen der Hoffnung auf internationalen Frieden durch ganz Europa getragen und weitergereicht werden.

Die liechtensteinische Politik unterstützt die Ideale des World Peace Run und setzt sich selbst aktiv für die Wahrung der Menschenrechte und den internationalen Frieden ein. Der World Peace Run feierte im vergangenen Jahr bereits sein 30-jähriges-Jubliäum. Er wurde Ende der 80er-Jahre in New York ins Leben gerufen. Seither hat er Millionen von Menschen in über 150 Ländern miteinander verbunden. (Horst Schädler)

 

 

 

KEINE KOMMENTARE