Volksblatt -Chefredaktion ab Juli 2018 mit Dreiergremium

0
65
Chefredaktionsteam Liechtensteiner Volksblatt - Hannes Matt, Daniela Fritz und Lucas Ebner (Foto: Michael Zanghellini)

Daniela Fritz und Hannes Matt Mitglieder
der Chefredaktion 

Ab 1. Juli 2018 werden Daniela Fritz und Hannes Matt Mitglieder der «Volksblatt»-Chefredaktion, wie die Zeitung mitteilt. Zusammen mit Lucas Ebner, seit 2002 beim Volksblatt tätig, wird das Blatt inskünftig von einem Dreierteam geleitet.

Daniela Fritz wird als Redaktionsleiterin, Hannes Matt als Leiter Politik Einsitz in die Chefredaktion nehmen, nachdem die bisherige Chefredaktorin Doris Quaderer-Meier Ende Juni 2018 aus dem Volksblatt ausscheidet.

Daniela Fritz arbeitet seit August 2014 als Inland- und Politikredakteurin für das «Liechtensteiner Volksblatt». Die 30-Jährige studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an den Universitäten Wien und Zürich und schloss dieses Studium 2013 mit einem Master ab.

Hannes Matt ist in Mauren aufgewachsen, wo er noch heute lebt. Der 37-Jährige hat nach der Matura am Gymnasium Vaduz an der Universität in Innsbruck Geschichte und danach an der Universität Zürich Theologie studiert. 2013 fand der Liechtensteiner nach einem Praktikum beim «Volksblatt» seine Berufung als Journalist. Seitdem ist er als Redakteur mit breitem Interessensfeld bei der ältesten Tageszeitung Liechtensteins tätig. Seine Freizeit verbringt Matt am liebsten beim Musikverein Konkordia Mauren-Schaanwald oder gemeinsam mit seinen Sportkollegen vom USV Eschen Mauren.

Bewährte Kollegen

«Mit Daniela Fritz und Hannes Matt konnten wir zwei bewährte Kollegen dafür gewinnen, neue Aufgaben zu übernehmen. Beide kennen die Medienszene in Liechtenstein bestens und sind sehr gut vernetzt», freut sich Rudolf Lampert, Verwaltungsratspräsident der Volksblatt AG, über die rasche Nachfolgeregelung.

Fritz und Matt bilden die Chefredaktion mit Lucas Ebner, der seit 2002 für das «Volksblatt» arbeitet. Er gehört seit 2011 der Chefredaktion und seit 2016 der Geschäftsleitung an.

 

 

 

KEINE KOMMENTARE