Liechtensteins Fussball-Auswahl verliert 3:0 gegen die Farör-Inseln

0
75
Liechtenstein verliert dem Spielverlauf nach mit 3:0 zu hoch. Das Nationalteam zeigte über weite Strecken Ansätze von einem guten Spiel. Lieder fehlte auch heute gegen die Farör-Inseln die notwendige Effizienz. Szene vom Spiel am 25.3.2018 zwischen Liechtenstein (rot) und den Farör-Inseln. 

Wiedergutmachung beim Freundschaftsspiel in Marbella leider nicht geglückt

Die Liechtensteinische Fussball-Nationalmannschaft verliert auch das zweite freundschaftliche Länderspiel im Rahmen des Trainingslagers in Marbella /Spanien. Das Team von Trainer Rene Pauritsch musste eine 0:3-Klatsche hinnehmen.

Damit ist dem Liechtensteiner Team die Wiedergutmachung der 1:0-Niederlage gegen Andorra leider nicht geglückt, obwohl sich unsere Mannschaft kämpferisch von der besten Seite präsentierte. Leider fehlt ein Knipser, denn gute Einschussmöglichkeiten waren für die Liechtensteiner durchaus vorhanden. Man sah immer wieder gute Ansätze, die leider nicht zu Ende gespielt wurden. Was Liechtenstein eindeutig fehlte, war die Effizienz. Das lebten die Fähringer deutlich vor. So kamen sie teils zu billigen Toren. Vielleicht war der Gegner auch hinsichtlich der Technik besser bestückt als die Liechtensteiner, die wegen den guten Szenen alleine keine Spiele gewinnen können.

 

Telegramm

Stadion: Marbella Football Center
Zuschauer:  100
Schiedsrichter: Martin Strömbergsson (SWE)
Färöer Inseln: Gestsson; Tor Naes, Gregersen, Mellemgard, Baldvinsson; Hallur Hansson; Bartalsstovu, Edmundsson, Sørensen; Faerø, Johanesen.
Liechtenstein: Jehle (46. Büchel), Quintans (59. Yildiz), Rechtsteiner (80.Malin), Wieser, Göppel, Polverino (83.Sandro Wolfinger), Salanovic, Aron Sele, Hasler, Burgmeiner (46.Brändle), Erne (83.Kühne).
Tore: 12.min.0:1 Bartalsstovu, 80.min. 0:2 Olsen, 85.min. 0:3 Nattestad

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE