Enge Beziehungen und vertrauensvoller Austausch

0
118
Begrüssung durch S.D. Erbprinz Alois und I.K.H. Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein im Schlosshof (Nationalhymne)Montag, 5. März 2018

 

Offizieller Besuch von Bundespräsident
Alain Berset in Liechtenstein

 

Vaduz – Der aktuell amtierende Schweizer Bundespräsident Alain Berset und seine Gattin Muriel Zeender Berset weilen von Montag, 5. bis Dienstag, 6. März zu einem offiziellen Besuch in Liechtenstein.

Der erste Programmpunkt nach Ankunft in Liechtenstein war die Begrüssung im Schloss durch S.D. Erbprinz Alois und I.K.H. Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein unter Abspielen der Nationalhymnen.

Danach traf sich Regierungschef Adrian Hasler mit Bundespräsident Alain Berset zu einem Arbeitsgespräch im Regierungsgebäude, während für seine Gattin ein Besuch im Kunstmuseum Liechtenstein anstand. Themen des Arbeitsgesprächs waren die bilateralen Beziehungen Schweiz-Liechtenstein sowie das jeweilige Verhältnis der beiden Staaten zur EU.

‐ Regierungschef Adrian Hasler, Minister für Präsidiales und Finanzen‐ Alain Berset, Bundespräsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Regierungschef Adrian Hasler betonte die gewachsenen engen Beziehungen zwischen Liechtenstein und der Schweiz und den vertrauensvollen Austausch, welcher untereinander gepflegt wird.

Mittagessen im Sonnenhof

Nach einem Mediengespräch begab sich die Delegation zum Park-Hotel Sonnenhof, wo Regierungschef Adrian Hasler zusammen mit seiner Gattin das Bundespräsidentenpaar unter Beisein von Regierungsrätin Aurelia Frick und Regierungsrat Mauro Pedrazzini und Partnern zum Mittagessen einlud. Als Vorsteher des Departements des Inneren ist Bundespräsident Alain Berset unter anderem verantwortlich für die Bereiche Kultur, Gesundheit und Soziales.

Gemeinsames Skifahren in Malbun

Den Höhepunkt des Besuchs bildete das vom Erbprinzenpaar gegebene Abendessen auf Schloss Vaduz. Zu Ehren des Bundespräsidentenpaars waren zu diesem Anlass auch Landtagspräsident Albert Frick, Regierungschef Adrian Hasler, Landtagsvizepräsidentin Gunilla Marxer-Kranz und Regierungsrat Mauro Pedrazzini mit Partnern eingeladen. Davor führte Johann Kräftner, Direktor der fürstlichen Sammlungen, die schweizerische Delegation in die wichtigsten Kunstwerke auf Schloss Vaduz sowie in das fürstliche Kunstdepot ein.

Abgerundet wurde das Programm durch gemeinsames Skifahren mit dem Erbprinzenpaar am Nachmittag in Malbun.

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE