Champions League: FC Basel chancenlos gegen Manchester United

0
111
Der FC Basel hatte im Champions League-Spiel gegen Manchester City bei der 0:4-Niederlage keine Chance. FCB-Angreifer Steven Lang meinte, dass ManCity in einer anderen Liga spielt wie der FC Basel.

0:4-Niederlage gegen die wohl beste Mannschaft Europas

Der FC Basel, dem in den letzten Jahren bei Heimspielen schon so manche Überraschung gelang, hatte gegen Pep Guardiolas Manchester City keine Chance. Gleich viermal schenkten die Briten den Baslern ein und zeigten auf, dass der Gewinn der Champions League nur über sie führen wird.

Gündogan (14.), Silva (18.) und Agüero (23.) brachten den souveränen Tabellenführer der englischen Premier League schon früh mit drei Toren in Führung. Mit seinem zweiten Treffer in der 53. Spielminute machte Gündogan den Endstand von 0:4 perfekt. In der zweiten Halbzeit schaltete Manchester City um zwei Gänge zurück und spielte den Vorsprung mühelos nach Hause.

Der FC Basel, bei dem der Altacher Oberlin mitspielte hatte nicht viel zu bestellen und gerdemal zwei Chancen im gesamten Spiel. Die Engländer spielen in einer anderen Liga, sagte FCB-Angreifer Lang.

Mit dem deutlichen Sieg beim FC Basel steht das Team von Guardiola mit mehr als nur einem Bein im Viertelfinale. Am 7. März steigt das Rückspiel im Etihad Stadium.

 

Achtelfinale

Juventus Turin – Tottenham Hospur 2:2
 FC Basel – Manchester City 0:4 

Heute spielen

Real Madrid – Paris St. Germain, 20:45 Uhr

FC Porto – FC Liverpool, 20:45 Uhr 

 


 

 

 

KEINE KOMMENTARE