Super G: Bad Kleinkirchheim – Sieg an Brignone – Tina Weirather gute Siebente

0
137
Tina  Weirather wird beim Super G in Bad Kleinkirchheim (AUT) gute Fünfte.

 

Tina Weirather fährt angesichts der Nachwirkungen
ihres Handbruchs ein gutes Rennen

Die Italienerin Federica Brignone gewinnt die Super G von Bad Kleinkirchheim (AUT) 18/100  Sekunden vor der Schweizerin Lara Gut und der Österreicherin Cornelia Hütter (+46/100 Sek.). Tina Weirather wird Siebente. Ihr Rückstand beträgt 1,24 Sekunden.

Die Liechtensteinerin Tina Weirather liefert angesichts der Nachwirkungen ihres Handbruchs ein doch beachtliches Rennen ab. In der oberen Querfahrt investiert sie einiges, kann dadurch den Schwung durchziehen, hat aber trotzdem 0,17 Sekunden Rückstand auf die US-Amerikanerin Lindsey Vonn.

Im Mittelteil verliert Tina weiter an Boden, dafür fährt sie den Zielhang mutiger als Vonn und fängt zu diesem Zeitpunkt die US-Amerikanerin um 19/100 noch ab.

Danach startete die Schweizerin Lara Gut, die beherzt fährt und in zwei Situationen Glück hat. Sie wird am Ende Zweite, eines ihrer besten Ergebnisse in der neuen Saison.

 

Rangliste, Super-G, 
Bad Kleinkirchheim

1 ITA BRIGNONE Federica 1:09.80
2 SUI GUT Lara 1:09.98
3 AUT HUETTER Cornelia 1:10.26
4 GAUTHIER Tiffany 1:10.69
5 FANCHINI Nadia 1:10.78
6 TIPPLER Tamara 1:10.90
7 WEIRATHER Tina 1:11.04
8 HAASER Ricarda 1:11.15
9 VONN Lindsey 1:11.23
10 SCHEYER Christine 1:11.29