Erinnerung an den Völkermord der Nazis an den Juden

0
158
Die deutsche  Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Elia Moreh-Rosenberg, die als Gastrednerin in Vaduz auftreten wird. 

 

Gedenkstunde mit Direktorin der Kunstsammlung der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem

 

Vaduz – Das Amt für Auswärtige Angelegenheiten lädt am Dienstag, den 30. Januar 2018 um 18 Uhr die interessierte Bevölkerung zur diesjährigen Holocaust-Gedenkstunde im Liechtensteinischen Landesmuseum in Vaduz ein. Die Veranstaltung dient der Erinnerung an den durch das Nationalsozialistische Regime an den europäischen Juden verübten Völkermord.

Die Gedenkstunde in Vaduz wird feierlich durch den Landtagspräsidenten Albert Frick eröffnet. Anschliessend wird Eliad Moreh-Rosenberg als Gastrednerin in ihrer Funktion als Direktorin und Chefkuratorin der Kunstsammlung Yad Vashem in Jerusalem einen Vortrag zu dem Thema „Art during the Holocaust – Acts of Faith and Defiance“ halten.

In Zeiten eines wieder erstarkenden Antisemitismus in Europa tragen alle europäischen Staaten und Zivilgesellschaften eine wichtige Verantwortung, diesem konsequent entgegenzutreten und einen Beitrag gegen das Vergessen zu leisten.

Die Veranstaltung mit anschliessendem Apéro und der Gelegenheit zum Austausch ist öffentlich. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis zum 26. Januar 2018 beim Sekretariat des Amts für Auswärtige Angelegenheiten erwünscht (Tel. +423 236 60 58; E-Mail:  info.aaa@llv.li). Nuscha Wieczorek, Amt für Auswärtige Angelegenheiten

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT