Eishockey: Die VEU Feldkirch kämpft sich auf Rang vier vor

0
34
Die VEU Feldkirch schickte Laibach (SLO) in der Alpenliga mit einer 6:1-Packung nach Hause. Im Bild VEU-Torjäger (dunkles Dress), der zwei Treffer beisteuerte. Foto: Jürgen Posch

 

Deutlicher 6:1-Sieg gegen
den HK Laibach (SLO)

Einen verdienten Sieg errang die  VEU Feldkirch gegen Tabellennachbar HK Laibach. Im recht ausgeglichenen Startdrittel gelang den Hausherren kurz vor dem ersten Seitenwechsel die Führung durch Dylan Stanley.

Auch im zweiten Abschnitt spielten die Teams ein schnelles, schnörkelloses Eishockey, wobei die VEU immer besser in Fahrt kam. Mit zwei Powerplaytreffern innerhalb von zwei Minuten. Kurz nach Halbzeit fiel eine kleine Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Als dann Stanley mit einem wunderschönen Treffer kurz vor Drittelende auf 4:0 erhöhte, war der Sieg schon zum Greifen nahe.

Laibach steckte nie auf

Die Slowenen steckten zwar nie auf, kamen aber gegen eine gut organisierte VEU-Defensive zu wenigen Chancen. Und wenn, dann war da noch ein Alex Caffi im VEU-Gehäuse, der den Rest entschärfte. Der letzte Abschnitt war gerade drei Minuten alt, da schlugen die Montfortstädter erneut zu. Christoph  Draschkowitz erzielte den fünften Volltreffer der Lampert-Cracks. Entnervt verließ daraufhin der slowenische Torhüter Robert Kristan seinen Kasten und machte seinem Back Up Platz. Dieser musste dann nur einmal hinter sich greifen als Smail Samardzic ihn gekonnt austeigen ließ und das halbe Dutzend vollmachte. Davor war den Drachen in der 45.Spielminute der Ehrentreffer gelungen

Feldkirch nun auf Rang vier

Mit diesem deutlichen Sieg schoben sich die Feldkircher in der Tabelle auf Platz vier nach vorne, Punktegleich mit Asiago, das den dritten Platz innehat.

Für die VEU geht es nun wieder auswärts zur Sache. Zunächst warten am Samstag die Pustertaler Wölfe auf den Besuch der Feldkircher, ehe man nächsten Mittwoch in der Dornbirner Messeeishalle zum ersten Mal mit den Wäldern die Schläger kreuzt.

 

VEU Feldkirch - HK SZ Olimpija Laibach 6:1 (1:0,3:0,2:1)

Feldkirch, Vorarlberghalle, 854 Zuschauer, Dienstag 05.12.2017. Torfolge: 1:0 Stanley (19), 2:0 Mairitsch (33 PP1), 3:0 Birnstill (35 PP1), 4:0 Stanley (39), 5:0 Draschkowitz (43), 5:1 Kralj (45), 6:1 Samardzic (54)

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT