Champions League: Starke Bayern besiegen Paris Saint-Germain

0
38
Deutschland, München, 05.12.2017, Fussball, Champions League, Saison 2017/2018, Gruppenphase 6. Spieltag, FC Bayern München - Paris St. Germain: v.l. Corentin Tolisso (FC Bayern München), Alphonse Areola (Paris St. Germain)., Robert Lewandowski. Foto: Robin Rudel |

Verdienter 3:1-Heimsieg über die Millionentruppe aus der französischen Metropole

Der FC Bayern München besiegte in der ausverkauften Allianz Arena die Hunderte von Millionen-Truppe Paris St. Germain verdient mit 3:1. Die Treffer in diesem hochklassigen Spiel von zwei starken Teams erzielten Lewandowski (8.), Tolisso (37/69.) für die Bayern sowie Mbappé (50.).

Bereits nach acht Minuten brachte Torjäger Robert Lewandowski den FC Bayern München auf die Siegerstraße und sorgte für einen bayerischen Blitzstart. Nach Hereingabe des immer besser aufspielenden James Rodriguez setzte sich  Kingsley Coman^gegen den 15 Zentimeter größeren Julian Draxler energisch im Kofballduell durch. Lewandowski stand goldrichtig und durfte vollkommen unbedrängt aus wenigen Metern einschieben (8.).

Bei über weite Strecken ideenlosen Gästen blitzte die individuelle Klasse des 400-Millionen-Duos dann doch einmal auf. Nach schnellem Doppelpass mit Kylian Mbappé scheiterte Neyman  aus zehn Metern am glänzenden Bayern-Schlussmann Sven Ulreich (34.).

Bayern blieb nichts schuldig. Denn nur drei Minuten später fand James mit einer präzisen Flanke von links punktgenau den heranfliegenden Corentin Tolisso, der gegen seine Landsleute zum 2:0 einköpfte (37.).

Die Franzosen erwischten einen perfekten Start in die Hälfte. Einen technisch überragenden Lupfer von Edison Cavani über Mats Hummels hinweg verwertete Supertalent Mbappé aus kurzer Distanz per Kopf zum Anschlusstreffer (50.).

In der Folge drängten die Gäste auf den Ausgleich, verzweifelten aber mehrfach am überragenden Ulreich, der sein Team mit starken Paraden gegen Draxler (60.) und Mbappé (61.) vor dem sich anbahnenden 2:2 bewahrte.

Mit seinem zweiten Treffer des Abends sorgte Tolisso auf Vorarbeit des nimmermüden Coman für die Entscheidung, als er den Pass seines Landsmanns in Mittelstürmerposition zum 3:1 vollendete (69.).

 

Stimmen zum Spiel

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern): „Die Einstellung der gesamten Mannschaft war der Schlüssel zum Erfolg. Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Taktisch haben wir sehr gut und klug gespielt.“

Corentin Tolisso (FC Bayern): „Wir wollten das 0:3 aus dem Hinspiel wettmachen, das lag uns sehr am Herzen. Der Sieg war ein Verdienst der gesamten Mannschaft.“

Franck Ribéry (FC Bayern): „Ich freue mich nach zwei Monaten Verletzungspause über mein erstes Spiel. Die Mannschaft hat gut gespielt und gewonnen. Das ist wichtig für uns und die Fans.“

Julian Draxler (Paris Saint-Germain): „In der ersten Halbzeit haben wir es nicht so gut gemacht wie im Hinspiel. Die Bayern haben es heute verdient und ein sehr gutes Spiel gemacht. Man sieht, dass sie nach wie vor eine der besten Mannschaften in Europa sind. Wir sind unglücklich über die Niederlage, freuen uns aber über den Gruppensieg.“

 

Champions League:
 Ergebnisse vom Dienstag

Manchester United-ZSKA Moskau 2:1
Benfica Lissabon – FC Basel 0:2 !
Celtic Glasgow-Anderlecht 0:1
Bayern -Paris 3:1
AS Rom – Karabach Agdam 1:0
Chelsea – Atlético Madrid 1:1
Olympiakos Piräus – Juventus Turin 0:2
Barcelona – Sporting Lissabon 2:0

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT