Liechtensteiner WorldSkills Team steht in den Startlöchern

0
41
Foto: Von links Stefan Wachter und Giorgio Di Benedetto. Foto: Michael Zanghellini 

 

Im Blickpunkt die Eröffnungsfeier
am Samstag 

Das Nationalteam von WorldSkills Liechtenstein nutzte am Freitag den Tag intensiv, um sich erstmals mit dem Wettkampfgelände vertraut zu machen und den Werkplatz für die kommenden Tage einzurichten. Dieser Tag, in der WorldSkills Welt als Familiarization Day bezeichnet, dient dazu, die benötigten Werkzeuge einzurichten, die Maschinen zu testen und sich persönlich optimale Arbeitsbedingungen für die Wettbewerbstage zu schaffen.

Experten bezeichnen diesen Eingewöhnungstag als wichtigsten Moment überhaupt. Schliesslich muss wirklich jedes einzelne Detail passen, damit man später sein ganzes Knowhow abrufen kann. Wie bei der Ankunft am Flughafen in Abu Dhabi, gilt es auch in den Austragungshallen wieder den Temperaturen klar zu kommen. Während an manchen Arbeitsplätzen die Räumlichkeiten extrem herunterkühlt sind, sind andere eher wieder zu warm. So beispielsweise die Arbeitsplätze in Zelten, wo auch Stuckateur und Trockenbauer Raffael Beck sowie Malerin Deborah Bärtsch arbeiten wird.

Beste Stimmung im FL Team 

Der Freitag diente aber auch dazu, die Kandidatinnen und Kandidaten nochmals betreffend Gesundheit und Sicherheit zu instruieren und die Abläufe an den Wettkampftagen  darzulegen. Während die Experten an den Wettkämpfen nicht in direktem Kontakt mit ihren Schützlingen am Arbeitsplatz sein dürfen, können sie am Eingewöhnungstag volle Unterstützung geben und zur Verfügung stehen.

Das liechtensteinische Team hat auch einen Tag vor der offiziellen Eröffnungsfeier respektive zwei Tage vor Wettkampfbeginn beste Moral und gute Stimmung. Die Kandidaten fanden guten Schlaf, sind erholt und parat für den Einsatz. Die Nervosität ist teils aber deutlich spürbar oder schon fast greifbar.

Die Organisatoren in Abu Dhabi sind derzeit noch beschäftigt, letzte Arbeitsstationen auf dem Wettbewerbsgelände fertigzustellen. Es herrscht emsiges Treiben, es wird ständig neues Material geliefert und sehr hart gearbeitet. Einem erfolgreichen Start am Sonntag sollte aber nichtsdestotrotz nichts im Weg stehen.

Eröffnungsfeier

Ein erster Höhepunkt findet am Samstagabend mit der Eröffnungsfeier in der komplett ausverkauften DU Arena auf Yas Island statt. Mit Sicherheit werden die Organisatoren keinen Zweifel aufkommen lassen wollen, dass der Wüstenstaat weder Kosten noch Mühen scheut, um die Gäste aus aller Welt zu beeindrucken. Für die Liechtensteiner Delegation heisst es aber nach der Eröffnung sofort das Hotel aufzusuchen, damit schon der erste Wettkampftag ein Erfolg wird.

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT