Radio L: Landtag bewilligt NK von CHF 345‘000

0
125
Die Regierung spricht sich daher gegen die Initiative aus und beantragt beim Landtag nicht auf diese einzutreten.

Plenum fordert eine
Grundsatzdiskussion

 

Der Landtag bewilligte in der heutigen Sitzung mit 24 Stimmen einen Nachtragskredit für das Radio L in Höhe von CHF 345.000. Damit müssen fällige Urheberrechtsgebühren an die SUISA Zürich bezahlt werden. Der NK war im Landtag praktisch unbestritten. Der Tenor aber war deutlich: Die Abgeordneten wollen eine Grundsatzdebatte über das Radio führen.

In der Diskussion wurde von den Abgeordneten die Frage in den Fokus gestellt, wieso es soweit kommen konnte.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT