Der Liechtensteinische Arbeitsmarkt boomt

0
43
Die Zahl der Grenzgänger zu den Arbeitsplätzen in Liechtenstein wächst jährlich. Per Ende 2016 lag die Zahl der Zupendler bei 20 239 Pesonen oder 54 Prozent aller Beschäftigten im Lande.

 

Per Ende 2016 registrieren wir bei 38 281 Einwohnern

37 453 Beschäftigte in Liechtenstein

 

Liechtenstein Arbeitsmarkt boomt. Die neuesten Zahlen, die eben veröffentlicht wurden, zeigen eine Beschäftigtenzahl von 37 453 Personen per Ende 2016 an. Das entspricht einem Zuwachs von 1.9 % oder 698 Personen. Im Vorjahr konnte ein Beschäftigtenzuwachs von 0.2 % registriert werden. Und dies bei einer Gesamtbevölkerungszahl von 38 281 Personen. Das sagt aus, dass fast soviele Arbeitsplätze besetzt sind, wie das Land Einwohner hat. Das ist einmalig auf der Welt, birgt aber auch gewissen Gefahren in sich.

Mehr als die Hälfte sind Zupendler

20 239 Grenzgänger kommen täglich über die Grenze zur Arbeit nach Liechtenstein. Das entspricht einer Quote von 54 Prozent, soviel wie noch nie. So erhöhten sich die Zupendler im Berichtsjahr um 587 Personen oder 3 %, davon wohnten 54.3 % der Beschäftigten in der Schweiz, 41.6 % in Österreich, 3.1% in Deutschland und 1.1% in anderen Staaten.

Zunahme im Dienstleistungssektor

Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich vor allem bei den Dienstleistungen, genau um 629 Personen, während in der Industrie eine Zunahme von 109 Personen zu beobachten ist.  Der Anteil der Dienstleistungsbranche (Sektor 3) verzeichnete einen Anteil von 61.4%, die Industrie (Sektor 2) einen Anteil von 37.9 % und der Sektor 1 (Landwirtschaft) 0.7 %.

Mehr Arbeitsplätze und mehr Unternehmen

Per Ende 2016 standen den 37 453 Beschäftigten insgesamt 39 290 Voll-und Teilzeitarbeitsplätze zur Verfügung, was einem Zuwachs von 2 % oder 772 Arbeitsplätzen entspricht. Auf die Einwohner Liechtensteins entfielen 47.6 % oder 18.721 aller Voll-und Teilzeitarbeitsplätze. Der Anteil der Grenzgänger lag per Ende 2016 bei rund 54 Prozent, will heissen, dass mehr Zupendler in Liechtenstein arbeiten, als in Liechtenstein wohnhafte Personen.

Auch die Anzahl der Unternehmen erhöhte sich im Berichtsjahr um 1.9% von 4’482 auf 4’567 Unternehmen. 88.1 % der Unternehmen hatten weniger als zehn Beschäftigte, 6.6% zwischen 10 und 49 Beschäftigte und 2.3% 509 und mehr Beschäftigte.

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT