USV: Morgen Dienstag geht’s im Heimspiel gegen den FC Seuzach

0
76
Thöni und Sele, zwei sichere Werte im USV-Abwehrverbund. Bilder: Jürgen Posch

Der USV Eschen/Mauren will sich vor
heimischem Publikum
für das schlechte
Spiel gegen Winterthur II rehabilitieren

 

Wegen Nati-Aufgebote für das WM-Qualifikationsspiel in Albanien und für die U21-EM Qualifikation, welche sich mit dem 5. Spieltag in der Ersten Liga überschneiden, musste das Heimspiel gegen den FC Seuzach auf morgen Dienstagabend, 22. August mit Beginn um 20.15 Uhr, vorverlegt werden.

In der letzten Saison bestritt der FC Seuzach zuerst das Hinspiel im Sportpark. Dort gewann der USV am 15. Oktober 2016 mit 4:0. Zweimal traf damals Coppola, der nach seiner Sperre wieder einsatzbereit ist, sowie Bärtsch und Bujar.

In diesem Jahr sind die Seuzacher wie der USV nicht optimal gestartet. Zuerst verlor der FC Seuzach auswärts gegen Kosova, spielte daheim gegen Mendrisio unentschieden und landete im Derby vor drei Tagen auswärts in Winterthur einen 1:5-Kantersieg. Die Mannschaft scheint die Kurve gekriegt zu haben.

Und der USV? Ihm fehlen noch (zu viele) Stammspieler, die wegen Verletzungen ausser Gefecht sind. Bei einigen dauert die Rekonvaleszenz länger, bei anderen dürfte sie in einigen Wochen vorüber sein. So könnte Neuzugang Stevic bis Dienstag einsatzfähig sein. Bei Bärtsch, Kühne, Kieber, Peters und Piperno muss Cheftrainer Thomas Waser noch Geduld haben.

Die Mannschaft, die gegen Red Star am letzten Samstag einen Punkt holte, machte ihre Sache gut. So auch auswärts zum Auftakt beim 1:1 in Mendrisio. Enttäuscht hat die Mannschaft nur im ersten Heimspiel gegen Winterthur (1:3-Niederlage). So will der USV gegen Seuzach ein anderes Spiel zeigen und sich für die miserable Vorstellung gegen Winterthur II rehabilitieren. Deshalb wird sie alles daran setzen, um den ersten  Saisonsieg einzufahren.

 

Tabelle 

DIE, 20:15 Uhr USV Eschen/
Mauren – FC Seuzach

 

1. FC Thalwil 3 Spiele 6 : 2    9
2. FC Tuggen 3 5 : 0    7
3. AC Bellinzona 3 6 : 2    7
4. FC Kosova 3 5 : 2    6
5. FC Mendrisio 3 3 : 2    5
6. FC Seuzach 3 6 : 4    4
7. FC Winterthur II 3 7 : 9    4
8. FC Red Star ZH 3 8 : 8    3
9. FC St. Gallen 1879 II 3 6 : 6    3
10. FC Wettswil-Bonstetten 3 3 : 4    3
11. SV Höngg 3 3 : 5    2
USV Eschen/Mauren 3 3 : 5    2
13. FC Gossau 3 4 : 8    1
14. FC Balzers 3 0 : 8    0

 

 

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT