Erste Liga: Der USV und der FC Balzers verlieren ihre Spiele

0
97
Knuth (r) hat gerade gegen Winterthur den Anschluss zum 1:2 erzielt. Hier gratuliert ihm Pola. Foto: Jürgen Posch.


Beide Teams  kommen nur
langsam auf Touren

 

Kein guter Tag für Liechtensteins Erstligisten. Sowohl der USV im Heimspiel gegen Winterthur II als auch der FC Balzers verlieren ihre Meisterschaftsspiele der 2. Runde.

Und bei beiden Teams kommen Schwächen zu Tage; denn beide Mannschaften erzielen gemeinsam in 180 Minuten ein einziges Tor und das fiel heute im Sportpark durch Maximilian Knuth. Beim USV sind die Absenzen der Stammspieler Bärtsch, Peters, Kühne und Piperno spürbar. Trainer Waser versucht mit dem durchaus starken Kader Punkte zu holen. Dasselbe gilt auch für den Trainer der Balzner Mannschaft, Patrick Winkler.

Beim USV waren gerademal einige Minuten gespielt, da klingelte es schon zum ersten Mal. Isik erzielte ein Kopftor, allerdings war der Spieler praktisch ungedeckt. Nur wenig später doppelten die Winterthurer nach und kamen durch Avanzini, nicht der einzige Profi bei den Reserven des FC Winterthur, zum etwas glücklichen 0:2. Die rechte USV- Abwehrseite wurde überlaufen, ein genauer Pass und Avanzini bedankte sich. Auch er war unbewacht. Vor der Pause verkürzte dann Knuth auf 2:1. Der Bann schien gebrochen.

Nach der Halbzeit war der USV die klar dominierende Elf. Aber die Überlegenheit dauerte nur bis zum Platzverweis von Coppola, der die gelb/rote Karte kassierte. Dies war wie eine Einladung an Winterthur, die das Spiel bis zum Schluss dominierten und mit dem 1:3 den Schlusspunkt unter eine unglücklich operierende USV-Mannschaft zogen, die vergessen hatten, dass man auch um den Erfolg kämpfen muss. Der Sieg der Winterthurer war am Ende durchaus verdient und der USV muss jetzt schon über die Bücher.

 

Telegramm

USV Eschen/Mauren – FC Winterthur II 1:3 (1:2)

Stadion: Sportpark Eschen/Mauren
Zuschauer: 550
USV Eschen/Mauren: Antic, Sele, Martinovic (27.Quintans), Thöni, Kavcic, Baumann (57.Ritter), Fässler, Coppola, Knuth, Stevic (28.Kieber), Pola.
Ergänzungsspieler: Schatzmann (ET), Quintans, Ritter, Willi, Topcu, Kardesoglu, Kieber. Abwesend: Piperno (Aufbautraining), Bärtsch, Kühne, Peters (alle verletzt),
Trainer: Waser Thomas, Wild Christoph
Tore: 9.min. 0:1 Isik (Kopftor), 21.min. 0:2 Avanzini; 45.min. 1:2 Knuth, 67.min. Wild 1:3 Verwarnungen: 2 gelbe Karten für USV, gelbrot für Guiseppe Coppola,1 gelbe Karte für Winterthur II

 


 

Telegramm

FC Thalwil – FC Balzers  2:0  (1:0)

Sportanlage: Etzliberg, Thalwil
Zuschauer: 350
FC Balzers: Klaus, Alder, Polverino, Amidi (65.Zarkovic A.), Wolfinger, Shala (60.Pavicic), Hermann, Sele, Crescenti, Erne (74.Meier), Yildiz.
Ergänzungsspieler:
Butzen, Zarkovic, Gründenfelder, Pavicic, Meier, Vogt, Majer. Trainer: Winkler Patrick, Schöllhorn Daniel.
Abwesend: Brändle, Hobi (verletzt), Domuzeti (Urlaub), Zarkovic Dorde (nicht im Aufgebot).
Tore: 7.min. 1:0 Thaqi; 72.min. 2:0  Cerjak

 

Der FC Balzers mussten zum FC Thalwil reisen, der in der letzten Saison lange gegen den Abstieg kämpfte. Es ist erstaunlich wie diese Mannschaft die Tabellenspitze übernommen hat: zwei Spiele, zwei Siege. Dabei bezwangen sie ausser Balzers vor einer Woche auch noch den ambitionierten FC Wettswil/Bonstetten mit 1:2. Der FC Balzers zeigte in Thalwil eine bessere Leistung als im ersten Spiel und hatte durchaus auch Chancen. Allerdings liegt der  Schwerpunkt gegenwärtig noch eindeutig auf einer soliden Abwehr. Nach vorne läuft nicht gerade viel. Mag sein, dass Enis Domuzeti, der Torjäger fehlt. Er befindet sich derzeit noch auf Hochzeitsreise.

Wenn er zurück ist, hat Trainer Winkler auch mehr Möglichkeiten und der FC Balzers findet zur alten Stärke zurück.

 

Erste Liga - Gruppe 3

SV Höngg-FC Red Star ZH 3:3

USV Eschen/Mauren-FC Winterthur II 1:3

FC Thalwil-FC Balzers 2:3

FC Seuzach-FC Mendrisio 1:1

AC Bellinzona-FC Gossau 1:1

 

Tabelle 

 

1. FC Thalwil 2 Spiele 4 : 1    6 Punkte
2. AC Bellinzona 2 4 : 1    4
3. FC Winterthur II 2 6 : 4    4
4. FC St. Gallen 1879 II 1 5 : 2    3
5. FC Kosova 1 2 : 0    3
6. FC Red Star ZH 2 6 : 6    2
7. SV Höngg 2 3 : 3    2
8. FC Mendrisio 2 1 : 1    2
9. FC Tuggen 1 0 : 0    1
10. FC Seuzach 2 1 : 3    1
USV Eschen/Mauren 2 1 : 3    1
12. FC Gossau 2 3 : 6    1
13. FC Wettswil-Bonstetten 1 1 : 2    0
14. FC Balzers 2 0 : 5    0

 

 

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT