3. Liga: Abstiegskampf spitzt sich zu / Liechtensteins 3.Ligisten irgendwo dazwischen

0
208
Jubel beim FC Triesen nach einem Sieg. Dieser liegt aber einige Monate zurück.

 

Balzers gegen Abstiegskandidat Flums /FC Triesen vor Sechspunktespiel /Schaan im Niemandsland  

Während es an der Spitze der 3. Liga (Gr.1) eigentlich recht ruhig zu und her geht (weil Ems fünf Punkte Vorsprung auf Landquart hat), spitzt sich die Situation am Tabellenende immer mehr zu. Sogar der FC Triesen, in der Herbstrunde noch vorne mitmischend, erwischte eine so schlechte Frühjahrsrunde (ähnlich erging es bis jetzt dem Erstligisten Balzers), dass man im Lager der Triesner fast verzweifeln könnte. In fünf Spielen holte die Truppe um Spielertrainer Igor Manojlovic ein winziges Pünktchen und das im Lokalderby gegen Balzers II.

Nun sollten die Triesner aber am Samstag gegen den Tabellenletzten Bonaduz doch punkten, um die Sache nicht noch dramatischer werden zu lassen. In der Herbstrunde siegten die Triesner in Bonaduz 0:2, Salzgeber und Hutter waren die Torschützen, wobei das zweite Tore erst in der Overtime fiel.

Das Können ist beim FC Triesen zweifelsfrei  vorhanden, es fehlt nur das gewisse Etwas, ein gutes Spiel, um den Schalter umzudrehen. Vielleicht gelingt es der Truppe um Igor morgen Samstag im Heimspiel. Anstoss: 16 Uhr Blumenau.

_______________________________________________________________________

 

FC Balzers II: Liegt noch etwas nach vorne drin?

 

Gemeint ist natürlich der Gruppensieg. Da wiegelt Spielertrainer Raphael Tinner ab. Er sagt, dass der FC Ems mit elf Punkten Vorsprung zu weit weg sei. Noch sind sechs Partien ausstehend, das ergibt 18 Punkte. Da könnte Tinner recht haben, dass die Bündner mit elf Punkten – das sind vier siegreiche Spiele – bei gleichzeitigen Emser Niederlagen, um dann einen Punkt Vorsprung zu haben.

Kaufmann und Vollmann (FC Balzers II) im Derby gegen Triesen mit Hutter (Mitte).

Da ist die Situation für Landquart mit fünf Punkten Rückstand schon realistischer.

Balzers spielt am Sonntag ein Heimspiel gegen Flums, das auf dem drittletzten Tabellenrang liegt. Im Herbst besiegten die Balzner auswärts den morgigen Gegner 0:1. Auch auf der Rheinau dürfte nichts anbrennen, denn die Tinner-Elf ist besser aufgestellt als der Gegner. Kickoff: Sonntag, 6. Mai, 15:00 Uhr, Rheinau Balzers

 

Dritte Liga – Gruppe 1

 

Sa 06.05.2017

12:00 Chur 97 – FC Ems

16:00 FC Sargans  – FC Sevelen

16:00 FC Triesen – FC Bonaduz

17:00 FC Thusis/Cazis -Valposchiavo Calcio

SO 7.5.2017

14:00 FC Landquart-Herrschaft -FC Uznach

15:00 FC Balzers  – FC Flums

 

Tabelle 

 

1. FC Ems 1 16 Spiele (28) 47 : 17    37 Punkte
2. FC Landquart-Herrschaft 1 16 (43) 33 : 17    32
3. FC Balzers 2 16 (22) 32 : 31    26
4. FC Sargans 1 16 (35) 26 : 24    25
5. Chur 97 2 16 (26) 34 : 25    24
6. FC Thusis – Cazis 1 16 (46) 25 : 28    21
7. FC Triesen 1 16 (52) 28 : 28    21
8. FC Uznach 1b 16 (22) 30 : 36    19
9. FC Sevelen 1 16 (57) 26 : 34    18
10. FC Flums 1 16 (37) 16 : 26    17
11. Valposchiavo Calcio 1 16 (43) 23 : 32    15
12. FC Bonaduz 1 16 (43) 17 : 39    13

 

________________________________________________________________________

 

3.Liga: FC Schaan I spielt in Teufen

 

In der 3. Liga (Gr.2) kommt es zum Treffen zwischen dem FC Teufen und dem FC Schaan. Gegen diesen Gegner haben die Schaaner keine guten Erinnerungen. Im Herbst verloren sie das Heimspiel auf der Rheinwiese glatt mit 0:3.Seit dieser Zeit ist die Truppe um Natanael Staub allerdings stärker geworden, sowohl spielerisch als auch mental.

Schaan hat das Handicap der grossen Spieler-Fluktation in jeder Saisonhälfte zu tragen, so dass es wahrscheinlich für jeden Trainer nicht einfach ist, ein Team kontinuierlich aufzubauen. Aber so geht es auch anderen Mannschaften, resp. Vereinen.

Interessant wären vielleicht noch die Ergebnisse der letzten Woche: Der FC Schaan verlor zuhause überraschend 1:3 gegen den FC Widnau II und der FC Teufen musste beim Tabellenführer eine knappe 3:2-Niederlage einstecken. Also wären beide wieder an der Reihe zu gewinnen. Teufen liegt mit 21 Punkten hinter Schaan auf Rang 6, während der FC Schaan mit 25 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz zu finden ist. Es dürfte eine knappe Angelegenheit werden, mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft.  Anstoss: SA, 18:30 Uhr, Sportplatz Landhaus, Teufen – Hauptplatz

 

Dritte Liga – Gruppe 2

 

Sa 06.05.2017

17:00 FC Goldach 1 -FC Wittenbach 1

18:00 FC Appenzell 1-FC Staad 1

18:30 FC Teufen 1-FC Schaan 1

So 07.05.2017

14:00 FC Besa 1-FC Rüthi 1

14:30 FC Rebstein 1 -FC Diepoldsau-Schmitter 1

15:00 FC Rheineck 1 -FC Widnau 2

 

Tabelle

1. FC Besa 1 16 Spiele (101) 49 : 25    37 Punkte
2. FC Diepoldsau-Schmitter  16 (41) 41 : 29    32
3. FC Rebstein 1 16 (52) 30 : 20    28
4. FC Schaan 1 16 (30) 35 : 30    25
5. FC Rüthi 1 16 (42) 45 : 40    23
6. FC Teufen 1 15 (35) 31 : 25    21
7. FC Goldach 1 16 (38) 29 : 26    21
8. FC Widnau 2 16 (46) 29 : 45    20
9. FC Appenzell 1 15 (47) 31 : 38    16
10. FC Rheineck 1 15 (79) 27 : 36    15
11. FC Staad 1 16 (53) 24 : 41    13
12. FC Wittenbach 1 15 (41) 23 : 39    12

 

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT