„Wir buchstabieren Gesundheit neu“

0
528
Marco Büchel (kariertes Jacket) Skiass, Jürgen Kindle, Blaues Hemd, Organisator Dr. Marc Risch, Arzt bei der Medienkonferenz im SaL Schaan

Erster Liechtensteiner Gesundheitskongress GEKON im September /Ganzheitlicher Ansatz / Mehr als 60 Aussteller erwartet

 

Schaan. – Liechtenstein wird im September Schauplatz eines neuartigen Kongresses rund um Gesundheit, Sport und Ernährung. Unter dem Motto „Weil Leben gut tut“ thematisiert der erste Liechtensteiner Gesundheitskongress GEKON High-Tech-Medizin, Naturheilkunde, mentale und körperliche Fitness sowie aktuelle Ernährungstrends.

“Als Leistungssportler weiss ich, wie wichtig all diese Aspekte sind, um gesund und fit zu bleiben“, sagte der liechtensteinische Skirennfahrer und GEKON-Botschafter Marco Büchel bei der Auftakt-Medienkonferenz zum Kongress in Schaan. „Wer Höchstleistungen erbringen will, braucht vor allem eine gute Ernährung, körperliche und mentale Fitness – und im Ernstfall die besten Ärzte und die beste Medizin. Aber ansonsten: All das ist Gesundheit und all das vereint der GEKON mit seinem ganzheitlichen Ansatz.”

Mehr als 60 Aussteller

Zum ersten GEKON werden vom 15. bis zum 17. September im Schaaner Veranstaltungszentrum SAL mehr als 60 Aussteller aus den Bereichen Medizin, Ernährung, Sport und Wellness erwartet. Begleitet wird der Kongress von einem Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Expertengesprächen, Trainingseinheiten mit liechtensteinischen Spitzensportlern, Meditationsangeboten, Aktionen für Schulklassen und Informationen für Seniorinnen und Senioren.

Prominente Teilnehmer

„Mit dem GEKON buchstabieren wir Gesundheit neu“, unterstreicht der GEKON-Gründer Jürgen Kindle, Inhaber der Medien- und Veranstaltungsagentur JKE in Triesen. „Wir werden mit dem GEKON zeigen und konkret erfahrbar machen, wie vielfältig das Thema Gesundheit ist und wie breit die Angebote dazu in Liechtenstein und in den Nachbarregionen in der Schweiz und in Österreich sind.“ Zu den Ausstellern und Partnern zählen unter anderem die Kliniken Valens, die Schweizerische Rettungsflugwacht REGA und die Liechtensteinische Zahnärzte Gesellschaft. Ebenfalls an Bord und zugleich GEKON-Botschafter ist der Schaaner Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Marc Risch, einer der Initianten der ersten Klinik für Stressfolgeerkrankungen in Liechtenstein.

Prävention im Fokus

„Unser Ziel muss es zuallererst sein, dass Menschen gar nicht erst krank werden“, sagt Risch. Prävention sei die allerbeste Medizin. Das gelte sowohl für den beruflichen wie auch den privaten Alltag. „Darum ist es wichtig und richtig, dass präventive Angebote beim GEKON einen breiten Raum einnehmen werden.“ Risch selbst wird bei dem Kongress unter anderem über Stressbewältigungsstrategien und Wege aus potenziellen mentalen und physischen Erschöpfungssituationen sprechen.

Weitere Referenten und Aussteller werden aufzeigen, wie sich die Lebensqualität mit der richtigen Ernährung und körperlicher Fitness steigern lässt.

Übermannsgrosse Organe

Wie einfach die Vermeidung von einzelnen Gesundheitsrisiken im Alltag sein kann, können Besucherinnen und Besucher beim GEKON auch konkret und am eigenen Leib erleben: Experten der Rehaklinik Valens zeigen beispielsweise, wie sich Haltungsschäden vermeiden lassen, etwa am Arbeitsplatz im Büro oder bei der Nutzung von Handys und Tablet-Computern. Wie Augen und Zähne funktionieren und wie sie vor allem gesund bleiben, demonstrieren Mediziner an zwei spektakulären übermannsgrossen begehbaren Organen – einem Auge und einem Mund.

Premiere für Plastinate

Auch die Funktionen von Herz, Lunge und Kniegelenken können Besucher beim GEKON anschaulich nachvollziehen, anhand von Plastinaten. Diese stammen aus dem von Gunther von Hagens gegründeten Institut, welches durch die Ausstellung „Körperwelten“ weltweit bekannt wurde. Erstmals werden solche Plastinate in Liechtenstein zu sehen sein. Gezeigt werden beim GEKON zwei Ganzkörperplastinate und mehr als ein Dutzend plastinierte Einzelorgane, wie sie auch zu Ausbildungszwecken in der Medizin Verwendung finden.

„Am Leben sein“

„Mit dem GEKON schaffen wir eine neuartige Plattform für alle Fragen rund um das gesunde Leben“, sagt der GEKON-Gründer Jürgen Kindle. „Gesund zu sein bedeutet schliesslich viel mehr, als einfach nicht krank zu sein. Es bedeutet, am Leben zu sein und diese Lebendigkeit auch jeden Tag zu spüren, in jedem Lebensalter.“ Dazu zähle Prävention ebenso wie Heilung durch moderne schulmedizinische oder traditionelle naturheilkundliche Therapien.

GEKON alle zwei Jahre

Der GEKON wird künftig alle zwei Jahre in Liechtenstein stattfinden. „Wir wollen mit dem GEKON etwas Sichtbares und Bleibendes schaffen, um Liechtenstein beim Thema Gesundheit neu zu positionieren“, sagt Kindle.

 

Fakten

Termin: 15.-17. September 2017

Ort: SAL, 9494 Schaan, Landstrasse 19, Liechtenstein

Ausstellungsfläche: 600 qm

Messestände: 60

Anmeldeschluss: 26. Mai 2017 Webpräsenz: www.gekon.li E-Mail: info@gekon.li

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT