Generalsekretärinnen und Generalsekretäre durch die Regierung ernannt

0
244
Von links: Markus Biedermann, René Schierscher, Martina Tschanz, Gerlinde Gassner und Sandro D’Elia. Foto: IKR/Roland Korner

 

Wichtigste Stützen der Regierungsmitglieder

Vaduz – Mit Beginn der neuen Legislatur hat die Regierung die Generalsekretärinnen und Generalsekretäre der fünf Ministerien ernannt und befristet für fünf Jahre angestellt.

Markus Biedermann wurde als Generalsekretär beim Ministerium für Präsidiales und Finanzen bestätigt. Gerlinde Gassner wechselt als Generalsekretärin zum Ministerium Infrastruktur, Wirtschaft und Sport, René Schierscher bleibt Generalsekretär beim Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur und Sandro D’Elia Generalsekretär beim Ministerium für Gesellschaft. Neu ernannt wurde Martina Tschanz als Generalsekretärin beim Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt.

Zu den Kernaufgaben der Generalsekretärinnen und Generalsekretäre gehören unter anderem Unterstützung des zuständigen Regierungsmitglieds bei der Erfüllung seiner Aufgaben sowie die Leitung des jeweiligen Generalsekretariats. Weiteres koordinieren sie die Geschäftstätigkeit des Ministeriums und übernehmen die Verantwortung im Rahmen der Vorgaben des Ministers und der geltenden Richtlinien für den Geschäftsverkehr des Ministeriums.

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT