FC Vaduz: Nur ein Sieg zählt gegen Sion

0
277
Der FC Sion ist am Ostersamstag (17:45 Uhr) im Rheinpark-Stadion zu Gast. Bild: Jürgen Posch

Morgen Samstag kann der FCV den
Abstand zur Konkurrenz verkleinern

 

Jetzt gilt nur noch eine Devise für den gebeutelten FC Vaduz: „Es müssen die nächsten Spiele gewonnen werden.“ Das gilt vor allem für das nächste Spiel morgen Samstag im Rheinparkstadion in Vaduz gegen den FC Sion. Nur mit der Verkürzung des Abstands zur direkten Konkurrenz, bleibt noch ein Funken Hoffnung auf den Liga-Erhalt. Morgen sollte die Operation „Liga-Erhalt“ wirklich beginnen…

Auch wenn der FCV gegen dieses Team in der laufenden Meisterschaft alle bisherigen drei Spiele verloren hat, zuletzt am 12. Februar in Sion mit 4:2 und am 1. Oktober 2016 im Heimspiel mit 2:5. Trainer und Vaduzer Team sind sich der schweren Aufgabe bewusst. Aber man stand in den letzten Spielen schon des öfteren nahe an einem Sieg, vor dem wohl spektakulärsten Sieg vor knapp 14 Tagen beim Tabellenzweiten YB in Bern, als der FCV in der 92.min. noch mit 1:2 Toren in Führung lag, aber am Ende mit 3:2 verlor und erneut mit leeren Händen nach Hause reisen musste.

Da die direkte Konkurrenz im Kampf gegen den Abstieg, der FC Lausanne und GC vor Wochenfrist zu Siegen gelangten, und Vaduz gleichzeitig verlor, hat sich der Abstand zu diesen beiden Teams auf fünf Zähler erhöht. In dieser ausgeglichenen Liga sind fünf Punkte eine Menge Holz. Deshalb darf sich Vaduz nächstens keine Ausrutscher mehr leisten und mit vollem Engagement und muss mit deutliche sichtbarem Siegeswillen in die Partien steigen.

So sieht der FC Vaduz das Spiel

Text von der Homepage des FC Vaduz: Nach der enttäuschenden Vorstellung am vergangenen Wochenende gegen den FC Luzern konnte sich der FC Vaduz unter der Woche im FL1 Aktiv Cup beim 0:18 Sieg über den FC Triesen rehabilitieren. Der Schweizer Nachwuchs-Internationale Aldin Turkes konnte sich dabei als fünffacher Torschütze feiern lassen. Cheftrainer Roland Vrabec verzichtete bei diesem Spiel auf einige Stammkräfte und gab seinen Spielern verschiedene taktische Variationen mit auf den Weg.
Morgen Ostersamstag wartet nun mit dem FC Sion eine mehrfach schwierigere Aufgabe. Die Walliser kassierten am vergangenen Spieltag eine 2:4 Niederlage beim FC Lugano und rangieren aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.
Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams gewann der FC Sion im heimischen Tourbillon vor 7‘000 Zuschauern mit 4:2. Der FCV führte nach einem Costanzo-Tor zur Halbzeit mit 0:1 und Albion Avdijaj konnte zwischenzeitlich zum 2:2 ausgleichen. Am Ende konnte der FC Vaduz sein Punktekonto dennoch nicht ausbauen. Dies soll sich an diesem Wochenende ändern. Will man den Anschluss an GC und Lausanne nicht verlieren, müssen dringend Punkte her. Die Mannschaft hofft dabei auf die lautstarke Unterstützung der Fans.

Das Spiel: Anpfiff im Rheinpark Stadion ist am Samstag, 15.04.2017, 17:45 Uhr.

Laufende Meisterschaft: 27.08.2016 FC Sion – FC Vaduz 3:1; 01.10.2016 FC Vaduz – FC Sion 2:5; 12.02.2017 FC Sion – FC Vaduz 4:2

Tickets: sind im Ticketshop erhältlich.

Weitere Infos: Für das Spiel gegen Sion ist die Gegentribüne geschlossen

Die 28. Runde 
SA 17:45
FC Vaduz – FC Sion

SA 20:00
Lausanne-FC Basel

MO 13:45
YB -GC

Lugano – Thun

MO 16:00
Luzern – FC St. Gallen

 

 

Tabelle

 

Rang Team Spiele Tore Punkte
1 FC Basel 27 69:21 70
2 Young Boys 27 60:38 53
3 FC Sion 27 50:44 42
4 FC Luzern 27 50:46 40
5 FC Lugano 27 38:50 34
6 FC St. Gallen 27 31:42 31
7 FC Lausanne 27 44:49 27
8 FC Thun 27 41:53 27
9 Grasshopper 27 33:45 27
10 FC Vaduz 27 33:61 22

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT