Die Situation hat sich nach der 30. Runde für den FCV etwas verbessert

0
178
Der Vaduzer Nico Hasler gegen Lausanne. Dort erzielte der Youngster beim 1:3-Sieg einen Treffer.

 

Trifft der Abstieg wirklich „nur“ den FC Vaduz?

Diese Frage kann man sich nach dem 1:3-Sieg von Vaduz in Lausanne wirklich stellen. Viele glaubten schon, Lausanne habe nach zwölf Niederlagen den „Rank“ gefunden. Weit gefehlt. Sie sind vier Punkte vor dem FC Vaduz klassiert und es sind noch sechs Spiele ausstehend. Aber allenthalben wird vom Absteiger Vaduz geschrieben und geredet. Das ist noch zu früh und könnte sich nicht bewahrheiten.

Weil der FC Thun heute in der 91. Minute gegen Sion der 2:1-Siegtreffer gelang, ist Thun mit insgesamt 33 Punkten sieben Punkte vom FC Vaduz wieder entfernt. Dafür hat sich neben Lausanne, das der FC Vaduz mit 1:3 besiegte, der FC St. Gallen mit einer 0:2-Heimniederlage gegen YB wieder im Kreis der Abstiegskandidaten gefunden.

Die Spannung wächst nun von Spiel zu Spiel und jeder Vaduz-Anhänger denkt, hoffentlich gewinnen die Teams in Reichweite des FCV bloss nicht. Das geht jetzt so weiter bis eine Entscheidung gefallen ist. Jedenfalls war der Sieg des FC Vaduz in Lausanne für die Moral und für das Klassement äusserst wichtig. Am kommenden Wochenende gastiert GC in Vaduz. Auch die sind mit ihren 33 Punkten noch nicht aus dem Schneider.

 

Ergebnisse 30. Spieltag

 

Luzern – Basel 1:2

Lausanne – Vaduz 1:3

St. Gallen – YB 0:2

Thun – Sion 2:1

GC – Lugano 0:1

 

Rangliste 

 

Rang   Team Spiele       Tore   Punkte
1   FC Basel 1893 30       77:24   77
2   BSC Young Boys 30       63:41   56
3   FC Sion 30       52:47   45
4   FC Luzern 30       54:52   43
5   FC Lugano 30       43:52   43
6   Grasshopper Club 30       38:47   33
7   FC Thun 30       46:57   33
8   FC St. Gallen 30       32:48   31
9   FC Lausanne-Sport 30       46:56   30
10   FC Vaduz 30       38:65   26

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT