1.Liga: Folgt für USV und FCB die Bestätigung?

0
272
Balzers Abwehrchef Aleksandar Zarkovic (l.) ist nach seiner Gelbsperre wieder mit an Bord. Bild: Jürgen Posch

 

USV mit Heimspiel gegen Red Star /Der FC Balzers reist ins Tessin

Nach den tollen Leistungen der beiden Liechtensteiner Erstliga-Teams am vergangenen Wochenende mit Siegen des FC Balzers (5:1) und des USV Eschen/Mauren (0:2) gilt es nun diese Ergebnisse am Wochenende zu bestätigen.

Der FC Balzers muss zum FC Mendrisio ins Tessin reisen. Im Herbst waren die Balzner den Tessinern in allen Belangen überlegen und landeten einen klaren 5:0-Sieg. Zwei Tore von Domuzeti sowie je einen Treffer von Gubser, Deplazes und Leonardo besiegelten das Schicksal des FC Mendrisio. Trainer Mario Frick kann wieder auf die Dienste von Polverino und Zarkovic zählen, so dass die Schlagkraft gegenüber dem letzten Spiel noch höher sein dürfte.

Bein einem durchaus mögliche Sieg im Tessin kann sich der FC Balzers aus dem Dunst des Abstiegskreises lösen und den kommenden Aufgaben mit etwas mehr Gelassenheit entgegenblicken.

Anstoss: Mendrisio, SA 16:00 Uhr


 

USV: Hält diesmal die Verteidigung ?

Im Hinspiel vom Herbst in der Stadt Zürich musste Red Star auf eigener Anlage eine empfindliche 2:4-Niederlage gegen den USV einstecken. Es lief damals alles zusammen und der Torjäger des USV, Michael Bärtsch befand sich in Hochform. Er erzielte drei Tore als wäre es das leichteste auf dieser Welt.

Doch Red Star, einst im Profi-Fussball unterwegs, hat sich im Verlauf der Saison gemausert. Das Zürcher Team liegt auf dem 3. Tabellenplatz mit Ambitionen auf die Aufstiegsspiele. Die Frühjahrsrunde lief bei Red Star durchwachsen. Fünf Punkte haben sie aus vier Spiel geholt, zuletzt das Spiel zuhause gegen Gossau 1:2 verloren.  Dafür machten sie bei GC einen Punkt und einen Punkt beim FC Mendrisio im Tessin (1:1).

Der USV hingegen verlor die ersten drei Pflichtspiele, erholte sich und gewann vor einer Woche in Seefeld 0:2. Damit ist der USV zwar noch nicht auf der sicheren Seite, aber wenn nicht alles schief geht, dürfte der Ligaerhalt zu schaffen sein. Auch für das Spiel gegen  Red Star fehlen Trainer Oliver Ofentausek einige Akteure. Zu den bekannten  Absenzen ist auch noch Kühne dazu gekommen. Gegenüber der Aufstellung im Cup am Mittwoch gegen Triesenberg kommen andere Spieler in der 1. Liga zum Einsatz.

Die grosse Frage, die bleibt ist: Kann der Trainer die oft löchrige USV-Defensive durch besondere Massnahmen etwas stopfen? Denn nach vorne ist der USV sehr stark. Die Schwächen liegen im Abwehrverhalten.  Anstoss: Sportpark, SA 16:00 Uhr. 

20. Runde

Sa 08.04.2017

16:00 FC Wettswil-Bonstetten-AC Bellinzona

16:00 FC Mendrisio-FC Balzers

16:00 USV Eschen/Mauren-FC Red Star ZH

17:00 FC Gossau-FC Winterthur II

18:30 FC Locarno-FC Seuzach

19:00 FC St. Gallen II-FC Seefeld ZH

So 09.04.2017

16:00 Grasshopper Club Zürich II-FC Thalwil

 

Tabelle

 

1. Grasshopper Club Zürich II 18 Spiele 40 : 21    37 Punkte
2. FC Gossau 19 35 : 29    35
3. FC Red Star ZH 19 40 : 33    32
4. FC Wettswil-Bonstetten 19 28 : 29    32
5. AC Bellinzona 18 43 : 24    31
6. FC St. Gallen II 19 35 : 31    29
7. FC Mendrisio 19 32 : 29    28
8. USV Eschen/Mauren 18 27 : 24    27
9. FC Balzers 18 28 : 28    24
10. FC Thalwil 19 32 : 31    23
11. FC Seefeld ZH 19 23 : 35    20
12. FC Winterthur II 19 26 : 35    17
13. FC Seuzach 19 26 : 48    17
14. FC Locarno 19 20 : 38    14

 

 

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT