Feldkirch: Drei-Tore-Rückstand in Sieg verwandelt

0
299
Die VEU beendet die Masterround mit einem Sieg in Jesenice. Nach dem Pick-up geht es weiter. Foto: Jürgen Posch (LIE)

 

VEU beendet Master Round mit Sieg und Tabellenplatz Fünf

 

Die Mannschaft von VEU-Headcoach Michael Lampert holt sich im letzten Spiel der Meister Runde einen Auswärtssieg in Jesenice und erobert damit den fünften Tabellenplatz. Dabei lagen die Feldkircher bereits 3:0 zurück und zeigten Moral.

Bis zur Spielmitte sah es allerdings nicht nach Punkten für die Vorarlberger aus,  lag man doch mit 3:0 zurück. Kurz vor dem zweiten Seitenwechsel eröffnete Martin Mairitsch mit seinem Tor die Aufholjagd der Feldkircher.

Im Schlussabschnitt war Dustin Parks im Powerplay zur Stelle und machte die Partie wieder spannend. Der Ausgleich von Patrick Maier fünf Minuten vor Spielende brachte die Feldkircher endgültig wieder  ins Spiel und den Kampf um die Punkte zurück. Als nur zwei Minuten später Kevin Puschnik die Führung erzielte, zog man in diesem Augenblick in der Tabelle am Ländle-Rivalen Lustenau vorbei auf Rang fünf.

Die Montfortstädter verteidigten die Führung bis zum Spielende und machten den dritten Sieg in der Master Round.

Am Sonntag um 10h werden die Picks der Drei Top Teams und alle Viertel Final Paarungen veröffentlicht. Als erstes haben die Rittner Buam die Qual der Wahl, danach folgen die Pustertaler Wölfe und als drittes Team kann sich Asiago den Play Off Gegner aussuchen.

 

Jesenice –  VEU Feldkirch  3:4 (2:0, 1:1, 0:3) Jesenice, S.D. Podmezakla , 1100 Zuschauer, Samstag 25.02.2017 Torfolge: 1:0 Di Casmirro (14 PP1), 2:0 Ankerst (19 PP1), 3:0 Manfreda (34), 3:1 Mairitsch (40), 3:2 Parks (47 PP1), 3:3 Maier (55), 3:4 Puschnik (57)

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT