VU-Präsident Günther Fritz bald wieder an Bord

0
243
Günther Fritz übernimmt ab dem Wahlsonntag wieder die Amtsgeschäft der Vaterländischen Union.

 

Der VU-Präsident übernimmt ab dem Wahlsonntag wieder Amtsgeschäfte

 

Das Präsidium der Vaterländischen Union freut sich, dass sich Präsident Günther Fritz bei seiner Genesung nach dem Herzinfarkt vom 23. Dezember auf gutem Weg befindet und er voraussichtlich ab dem Wahlsonntag wieder die Parteiführung übernehmen kann.

Vaduz. – Wie Parteipräsident Günther Fritz dem Präsidium mitgeteilt hat, werde er sich am Mittwoch, 1. Februar, erneut einem Eingriff am Kantonsspital St. Gallen unterziehen. Dennoch werde es ihm möglich sein, ab dem Wahlsonntag wieder im Einsatz zu stehen, da die vorangegangene Rehabilitation in der Klinik Gais sehr erfolgreich verlaufen sei. Der VU-Präsident hatte kurz vor Weihnachten während eines durch eine Augenoperation bedingten Aufenthaltes im Kantonsspital St. Gallen einen Herzinfarkt erlitten und konnte seither seine präsidialen Aufgaben nicht mehr wahrnehmen.

Dank für den ausserordentlichen Einsatz

„Ich freue mich riesig, nach einer sechswöchigen Politikabstinenz gerade am Wahlsonntag wieder an der Seite unseres Regierungs- und Landtagsteams stehen zu dürfen“, sagt VU-Präsident Günther Fritz. Er bittet alle Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und mitzuentscheiden, wer in der kommenden Legislaturperiode die politische Hauptverantwortung übernehmen soll. Dabei gehe es vor allem auch um die Wahl des künftigen Politikstils: „Politik bedeutet für die VU, in der Meinungsvielfalt das Gemeinsame zu finden und das Verbindende in den Mittelpunkt zu stellen.“

Dem VU-Präsidenten ist es zudem ein besonderes Anliegen, Vizepräsidentin Daniela Wellenzohn-Erne und Vizepräsident Mario Wohlwend, den weiteren Präsidiumsmitgliedern sowie Parteisekretärin Jnes Rampone-Wanger und Parteiadministratorin Caroline Riegler-Rüdisser für den ausserordentlichen Einsatz bei der Übernahme zusätzlicher Parteiaufgaben herzlich zu danken.

 

 

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT