HC Davos: Fünfter Sieg in Folge

0
242
Davos, Eishockey NLA, Davos feiert in Lausanne seinen fünften Sieg in Folge und zementiert den 5. Tabellenplatz. Bild: EQ Images, Zürich

 

Freitag-Abend: Bündner drehen Spiel in Lausanne und gewinnen 2:5

 

Gegen den Tabellenvierten Lausanne feierte der HC Davos seinen fünften Sieg in Folge. Entscheidend war das Schlussdrittel, das die Bündner mit 0:3 gewannen. Dabei holte Davos einen 0:2-Rückstand auf, nach zwei Dritteln stand die Partie in Lausanne 2:2.

Auffälligster Spieler auf dem Platz war Davos‘ Enzo Corvi, der zum Matchwinner wurde. Er erzielte nicht nur den Anschlusstreffer zum 3:1 (36.), sondern auch das entscheidende 3:2 (53.). Für Davos trafen noch Beat Forster (38.), Tuomo Ruuto (59.) und Robert Kousal (60.).

Dank dem fünften Sieg in Serie behauptet sich die Mannschaft von Trainer Arno Del Curto in der NLA-Tabelle auf Rang 5. Der Abstand auf einen Abstiegsrang hat sich auf 13 Punkte erhöht. Damit wird der HC Davos bei noch neun ausstehenden Spielen des Grunddurchgangs nun langsam mit den Playoffs planen dürfen.

HC Davos feierte am Freitag in Lausanne seinen fünften Sieg in Folge und liegt nun auf dem 5. Tabellenrang. Heute Abend empfangen die Bündner Genf/Servette in der Davoser Vaillant-Arena.

 

 

Telegramm 

 

Lausanne – Davos 2:5 (1:0, 1:2, 0:3)

Stadion: Patinoire de Malley, Lausanne Zuschauer: 6889  Schiedsrichter: DiPietro/Wehrli, Borga/Gurtner Lausanne HC : Huet; Junland, Borlat; Genazzi, Dario Trutmann; Gobbi, Jannik Fischer; Nodari; Walsky, Froidevaux, Harri Pesonen; Danielsson, Jeffrey, Sven Ryser; Déruns, Miéville, Herren; Benjamin Antonietti, Kneubühler, Schelling; Augsburger. HC Davos: Senn; Kindschi, Félicien Du Bois; Heldner, Forster; Schneeberger, Paschoud; Forrer, Rahimi; Ambühl, Ruutu, Dino Wieser; Marc Wieser, Lindgren, Kousal; Simion, Corvi, Jörg; Portmann, Samuel Walser, Eggenberger. Tore: 13. Herren (Junland) 1:0. 35. (34:46) Kneubuehler (Harri Pesonen) 2:0. 36. (35:06) Corvi (Paschoud) 2:1. 38. Forster 2:2. 53. Corvi (Kousal) 2:3. 59. (58:29) Ruutu (Ambühl) 2:4. 59. (58:46) Kousal (Marc Wieser, Forster) 2:5 (ins leere Tor) Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Lausanne, 4mal 2 Minuten gegen Davos. Bemerkungen: Davos ohne Axelsson, Aeschlimann und Sciaroni (alle verletzt).

Resultate, 43. Runde

Biel -Fribourg/Gottéron 5:2
Lausanne- Davos 2:5
Ambri/Piotta  – Zug 1:2
Lugano – Bern 1:2

 

Tabelle 

 

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte
1 EV Zug 41 129:88    88
2 SC Bern 42 130:97    88
3 ZSC Lions 42 137:100    86
4 Lausanne HC 42 135:112    74
5 HC Davos 41 124:111    62
6 EHC Biel 42 125:119    61
7 Genf-Servette HC 42 106:118    57
8 HC Lugano 43 118:142    56
9 EHC Kloten 41 117:134    49
10 SCL Tigers 42 99:122    49
11 HC Fribourg-Gottéron 42 106:146    42
12 HC Ambri-Piotta 42 101:138    41

 

Spiele 44. Runde (Samstag, 28.1.)

Fribourg/Gottéron-HC Lugano (alle Spiel Beginn 19:45 Uhr)
EV Zug – EHC Kloten
SC Tigers – Ambri/Piotta
SC Bern – Lausanne HC
HC Davos – Genf/Servette

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT