Gedankenaustausch der Pinzgauer Rinderzuchtverbände mit RR Marlies Amann-Marxer

0
228
vlnr: Lampert Alfred, Nindl Josef, Thomas Sendlhofer, RR Marlies Amann-Marxer, Gimpl Johann, Kinberger Mathias. Bild: ikr

 

Landwirtschaftsministerin Marlies Amann-Marxer empfängt Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Pinzgauer Rinderzuchtverbände

 

Vaduz – Am 13. Januar 2017 empfing Regierungsrätin Marlies Amann-Marxer Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Pinzgauer Rinderzuchtverbände zu einem Gedankenaustausch im Rahmen des „5. Aktionstags Bodenseeraum“ am 14. Januar 2017 in Vaduz. Die Arbeitsgemeinschaft der Pinzgauer Rinderzuchtverbände veranstaltet seit 5 Jahren ein Informationstag für alle Pinzgauer Züchter und Interessierte aus dem Bodenseeraum.

„Die Zucht von regionalen, also an Klima und Standort angepassten Nutztieren, leistet einen wichtigen Beitrag zu einer umweltgerechten Landwirtschaft und dem Erhalt der Biodiversität“, so Marlies Amann-Marxer.

Abgerundet wurde das Treffen durch einen Apéro mit Vertretern der liechtensteinischen Landwirtschaft, der IG Tierzucht und des Amts für Umwelt.  (Stefan Jäger)

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT