Ärztekammer sieht Regierungschef-Vorschlag positiv

0
226
Die Präsidentin der Liechtensteiner Ärztekammer, Frau Dr. Ruth Kranz-Candrian, ist vom Vorwurf der „Überarztung“ durch das Liechtensteiner Obergericht freigesprochen worden.

Streit-Ende in Sicht?

In der heutigen Radio-L-Sendung meldete sich Regierungschef Adrian Hasler  auf Anfrage nochmals zu Wort. Dabei bot er der Ärztekammer an, die beiden strittigen Paragraphen aus der Verordnung zum KVV herauszunehmen.

Die Präsidentin der Ärztekammer Liechtensteins, Ruth Kranz-Candrian, sagte kurz darauf dem Sender, sie hätte sich mit dem Vorstand abgesprochen und erwarte diesbezüglich ein schriftliches Angebot des Regierungschefs.

Zudem gab sie der Radio-L-Moderatorin, Dr. Petra Matt zu Protokoll, dass sie sich über ein Gespräch mit dem Regierungschef freuen würde.

Es kann also durchaus sein, dass am Ende mit diesem Kompromiss, der OKP-Streit sein Ende findet wird. Dies wäre zum Wohle der Patientinnen und Patienten eine gute Nachricht.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT