Olympia-Delegation von Sportministerin Marlies Amann-Marxer empfangen

0
467
Liechtenstein wird durch drei Athletinnen und Athleten in Rio de Janeiro (BRA) vertreten. Die Delegation wurde von der Sportministerin Marlies Amann-Marxer vor der Abreise empfangen.

 

Vaduz   –  Vom 5. bis 21. August 2015 finden die XXXI. Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro, Brasilien, statt. Regierungsrätin und Sportministerin Marlies Amann-Marxer lud die siebenköpfige liechtensteinische Delegation gemeinsam mit den Funktionärinnen und Funktionären am Mittwoch, den 20. August 2016 zu einem Empfang ins Regierungsgebäude ein.

Liechtenstein wird in Brasilien mit zwei Athletinnen, Julia Hassler im Schwimmen und Steffi Vogt im Tennis, sowie einem Athleten, Christoph Meier ebenfalls im Schwimmen, vertreten sein. Die Sportministerin gratulierte allen, die es geschafft haben, sich zu qualifizieren. „Es ist für mich eine Ehre und auch ein spezieller Augenblick, unsere Olympiadelegation verabschieden zu dürfen.“ Sie wünschte der gesamten Delegation für die anstehenden grossen sportlichen Herausforderungen viel Glück und einen verletzungsfreien Verlauf. Regierungsrätin Amann-Marxer zeigte sich überzeugt davon, dass die Delegation als Botschafterinnen und Botschafter in Rio für Liechtenstein werben und unser Land würdig und erfolgreich vertreten werden.

Die Olympischen Spiele der Neuzeit werden seit 1896 ausgetragen. Sie finden alle vier Jahre statt. Seit 1994 alternieren Winter- und Sommerspiele im zweijährigen Rhythmus. Organisiert werden sie vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC). Liechtenstein ist seit 1936 ohne Unterbrechung an allen Sommerspielen mit Sportlerinnen und Sportlern dabei gewesen. Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport, Johann Pingitzer.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT