Dauphiné: Aru mit knappem Solosieg der 3. Etappe

0
391
Fabio ARU (Astana) gewinnt die 3. Etappe des Critérium Dauphiné.
Der Italiener schlägt die Sprinter, Contador behält Gelb

Die grosse italienische Nachwuchshoffnung Fabio Aru (Astana) ist auf der Beletage des internationalen Radsports zurück. Mit einem beeindruckenden Solo und einem grossen Kämpferherz hat sich der 23jährige auf der 3. Etappe des Critérium du Dauphiné den Sieg gesichert.

Aru setzte sich 14 Kilometer vor dem Ziel aus einer neunköpfigen Spitzengruppe ab, die zu diesem Zeitpunkt nur einige Sekunden Vorsprung auf das Hauptfeld hatte, und behauptete sich bis ins Ziel gegen die jagenden Teams der Sprinter.

Den zweiten Rang holte sich in Tournon nach 187,5 Kilometern der Norweger Alexander Kristoff (Katusha), der den Sprint des Feldes zwei Sekunden hinter Aru vor Niccolo Bonifazio (Trek-Segafredo) für sich entschied.

Im Gesamtklassement gab es in den vorderen Rängen keine Verschiebungen. Alberto Contador (Tinkoff) führt weiterhin mit sechs Sekunden Vorsprung auf Richie Porte (BMC) und Chris Froome (Sky/plus 13 Sekunden).

Tagesergebnis  1. Fabio Aru (Astana) 2. Alexander Kristoff (Katusha) + 0:02 3. Niccolo Bonifazio (Trek-Segafredo) + 0:02 4. Julian Alaphilippe (Etixx-Quick-Step) + 0:02 5. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) + 0:02 6. Sam Bennett (Bora-Argon 18) + 0:02 7. Daryl Impey (Orica-GreenEdge) + 0:02 8. Nacer Bouhanni (Cofidis) + 0:02 9. Enrico Gasparotto (Wanty-Groupe Gobert) + 0:02 10. Arthur Vichot (FDJ) +0:02

Gesamtwertung  1. Alberto Contador (Tinkoff) 2. Richie Porte (BMC) + 0:06 3. Chris Froome (Sky) + 0:13 4. Daniel Martin (Etixx-Quick-Step) + 0:21 5. Julian Alaphilippe (Etixx-Quick-Step) + 0:24

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT