Panama-Papers: Geld verschleiert

0
620
Spitzenpolitker (genannt wurde Islands Premier), Sportstars (genannt wurde Lionel Messi),sollen in Geschäfte mit Briefkastenfirmen in mehreren Steueroasen (Panama) verwickelt sein. Bild: Pictures Alliance, Frankfurt/Main.

 

Spitzenpolitiker, Sportstars und Kriminelle sind nach Recherchen der „SZ“ (Süddeutschen Zeitung) und anderen Medien in Geschäfte mit Briefkastenfirmen in mehreren Steueroasen verwickelt. Genannt wurden die Virgin Islands.

Ein enormes Datenleck habe die Geschäfte von 215‘000 Briefkastenfirmen offengelegt berichteten die Zeitung und die Tagesschau heute Abend. Weltweit veröffentlichten gleichzeitig viele Medien die Informationen. Der Enthüller des NSA-Skandals, Edward Snowden, sprach auf Twitter vom „grössten Leck in der Geschichte des Daten-Journalismus“.

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT