SL: Kellerduell zwischen FC Vaduz und FC Zürich

0
520
Der Meisterschaftspartie zwischen dem FC Vaduz und dem FC Zürich am Sonntag im Rheinparkstadion (Begin: 13.45 Uhr) kommt eine beachtliche Bedeutung zu. Deshalb wäre ein Sieg für die Liechtensteiner wieder einmal dringend nötig. Bild: Jürgen Posch (LIE)

 

Der Verlierer wird stark zurückgebunden

Ein kurzer Blick auf die Super League Tabelle verrät es: Für den Abstieg kommen eigentlich nur noch drei Teams in Frage: Der FC Zürich, der FC Lugano und der FC Vaduz, wobei Lugano in der besseren Situation steckt wie ihre Abstiegskontrahenten, weil die Tessiner noch ein Nachholspiel auszutragen können.  Luzern und Thun, direkt vor dem genannten Trio platziert, haben 29 Punkte, also acht Punkte mehr als das Schlusslicht.

Der Partie zwischen dem Vaduz und dem FC Zürich in der 25. Runde kommt eine sehr wichtige Rolle zu. Es ist ein Sechspunktespiel. Deshalb gilt für den FCV und den FCZ die Devise: Verlieren verboten. Der Gewinner hätte einen schönen Schritt getan.

Es wird ein heisser Tanz

Der FC Vaduz trifft wie kurz erwähnt auf den Tabellennachbarn FC Zürich. Es ist allgemein ein heisser Tanz um den Sieg zu erwarten.  Während der FC Basel an der Tabellenspitze einsame Kreise zieht, sieht es am Tabellenende anders aus, drei Vereine sind nur durch einen Punkt getrennt. Nun trifft der Tabellenachte (FC Zürich) auf den Tabellenneunten (FC Vaduz).

Der Mannschaft von Giorgio Contini bietet sich die Gelegenheit mit einem Sieg die Zürcher in der Tabelle zu überholen. Kein leichtes Unterfangen; das zeigt auch die Statistik. Seit dem Aufstieg konnte der FC Vaduz nie gegen die Stadtzürcher gewinnen. Während die Residenzler in der letzten Runde einen Punkt gegen den FC Thun sammeln konnten, verlor der FC Zürich das Derby gegen GC. Um der Mannschaft auch den nötigen und wichtigen Rückhalt von der Tribüne aus zu zeigen, findet anlässlich zum Heimspiel die Aktion „BEKENNE FARBE – TRAG ROT“ statt. Das Spiel: Anpfiff im Rheinpark Stadion ist am Sonntag, 20.03.2016, kick-off ist um 13.45 Uhr. Die Absenzen: Dem FC Vaduz fehlen werden Nicolas Hasler, Pascal Schürpf und Thomas Fekete. Gesperrt sind Joel Untersee und Mario Bühler. Fraglich Philipp Muntiwiler. Laufende Meisterschaft: 07.11.2015 FCZ – FCV 1:1, 26.07.2015 FCV – FCZ 2:2 Tickets: Tickets zum Spiel gibt es im Ticketshop des FC Vaduz und bei allen Ticketportal Vorverkaufsstellen.

Tabelle 

 

Platz Mannschaft Spiele       Tore Differenz  Punkte
1 FC Basel 23       60:24 36 56
2 BSC Young Boys 24       43:29 14 42
3 Grasshoppers 24       55:42 13 41
4 FC Sion 23       29:32 -3 31
5 FC St. Gallen 23       28:30 -2 30
6 FC Thun 24       30:36 -6 29
7 FC Luzern 24       30:39 -9 29
8 FC Zürich 24       31:47 -16 22
9 FC Vaduz 24       25:38 -13 21
10 FC Lugano 23       32:46 -14 21
 

 

Ansetzung der letzten 9 Runden

Die Swiss Football League hat in Zusammenarbeit mit den TV-Partnern und den zuständigen Polizeibehörden die Anspielzeiten für die letzten 9 Runden der laufenden Meisterschaft in der Raiffeisen Super League festgelegt. Die letzte Runde findet am Mittwoch, 25. Mai 2016, statt. An den letzten drei Spieltagen werden alle fünf Partien zeitgleich angesetzt. Die 34. Runde findet einheitlich am Pfingstmontag, 16. Mai 2016, um 16.00 Uhr statt, die Runde 35 am Sonntag, 22. Mai 2016, um 16.00 Uhr. Die 36. und letzte Runde wird am Mittwoch, 25. Mai 2016, um 20.30 Uhr angepfiffen. Der FC Vaduz spielt wie folgt: BSC Young Boys – FC Vaduz Sonntag, 17.04.2016, 13.45 Uhr FC Thun – FC Vaduz Donnerstag, 21.04.2016, 19.45 Uhr FC Vaduz – FC Basel Sonntag, 24.04.2016, 16.00 Uhr FC St. Gallen – FC Vaduz Sonntag, 01.05.2016, 13.45 Uhr FC Vaduz – FC Luzern Sonntag, 08.05.2016, 13.45 Uhr FC Vaduz – FC Sion Mittwoch, 11.05.2016, 19.45 Uhr Grasshopper Club – FC Vaduz Montag, 16.05.2016, 16.00 Uhr FC Vaduz – FC Lugano Sonntag, 22.05.2016, 16.00 Uhr FC Zürich – FC Vaduz Mittwoch, 25.05.2016, 20.30 Uhr

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT