Martin J. Matt gewinnt Ausschreibung zur Organisation des Schweizer Filmpreises

0
872
Schweizer Filmpreis Verleihung 2015. Bild: Matt

 

Das in Basel und Mauren (FL) ansässige Werbeunternehmen Martin J. Matt cc AG wird die nächsten fünf Jahre den Schweizer Filmpreis organisieren, welcher diesen Freitag zum ersten Mal in der Geschichte schweizweit Live im Fernsehen gezeigt wird (SRF, RTS, RSI).

Für das Unternehmen aus Liechtenstein eine grosse Sache. Die Konzept-Agentur Martin Matt cc.AG hat den nach WTO Richtlinien ausgeschriebenen Wettbewerb mit Bravour gewonnen.

mjm.cc AG gewinnt Ausschreibung zur Organisation
des Schweizer Filmpreises

Die Liechtensteiner Agentur mjm.cc AG mit Sitz in Mauren und Basel hat den Projektleitungsauftrag zur Organisation des Schweizer Filmpreises 2016 mit Optionen für die Jahre 2017 bis 2020 gewonnen. Der Schweizer Filmpreis wird vom Bundesamt für Kultur in Partnerschaft mit der SRG SSR und der Association „Quartz“ Genève Zürich veranstaltet. Der diesen Freitag im Schiffbau Zürich ausgetragene Preis wird zum ersten Mal live auf den Fernsehsendern SRF2, RTS2 und RSI2 gezeigt.

Die Konzeptagentur mjm.cc AG ist bereits seit 2014 mit der Austragung beauftragt. Daneben betreut das sechsköpfige Team rund 50 Kommunikations-, Marketing- und Projektleitungsmandate. Der Schweizer Filmpreis ist einer von fünf Awards, welche durch die Agentur jährlich durchgeführt werden. Darunter befindet sich auch der Best of Swiss Web Award vom 7. April 2016 im Kongresshaus Zürich.

Das Filmpreis Team umfasst folgende Personen:

mjm.cc AG:

Martin J. Matt (Projektleiter)

Silvio Miozzari (Event)

Florence Noelpp (Guest Management)

Adrienne Scherrer (Guest Management)

Luca Vicente (Text, Konzept)

Christoph Marti (Design)

Extern:

Claudio Miozzari (Stv. Projektleiter, Content, Miozzari GmbH)

Fabian Zaehner (Content, Miozzari GmbH)

Esther Della Pietra (Regie)

Dani Lanz (TV-Produzent)

Fabian Reuteler (Produktionsleiter)

Rico Chiari (Set-Design)

Ursula Pfander (Medien)

Andrea Baumann (Social Media)

Programm SRF:

18.40 Uhr, SRF 1 «Glanz&Gloria» live aus dem Schiffbau

19.30 Uhr, SRF 1 «Tagesschau» Bericht

20.00 Uhr, SRF zwei «Verleihung des Schweizer Filmpreises»

21.40 Uhr, SRF zwei «Der Schweizer Filmpreis 2016 – Die Gewinner»

21.50 Uhr, SRF 1 «10 vor 10»: Bericht

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT