HC Davos mit tollem Start in die Playoffs

0
496
Der HCD startet mit einem 4:1-Sieg über die Kloten Flyers in die Playoffs. Bild: EQ Images Zürich
 4:1-Heimerfolg gegen die Kloten Flyers 

Das war ein Start nach Mass für den HC Davos in die Playoffs, die in einer Serie „Best of four“ gespielt werden. Davos führt jetzt 1:0. Der Sieger der Serie steigt in die Halbfinals auf.

Gegen die Klotener trafen je zweimal Devin Seoguchi und Perttu Lindren für die Bündner, die zudem fünf Stangenschüsse beklagen mussten. Die Klotener bekundeten gegen die forsch angreifenden und konsequent forecheckenden Bündner enorme Mühe, ins Spiel zu kommen. Im Startdrittel brachten sie gerade einen einzigen anständigen Schuss aufs HCD-Tor von Leonardo Genoni zustande. Und im zweiten lagen die Gäste nach einem haltbaren Treffer des Davoser Topskorers Perttu Lindgren bei Spielhälfte bereits 0:3 zurück, ehe auch ihnen einige gefährliche Offensivaktionen gelangen. Eine solche nutzte Vincent Praplan 63 Sekunden vor der zweiten Pause zum ersten Klotener Tor. Der 1:3-Rückstand nach dem zweiten Spielabschnitt schmeichelte allerdings den Gästen, lautete das Schussverhältnis zu diesem Zeitpunkt doch 24:8 zugunsten der Platzherren, die bei drei Stangenschüssen erst noch Pech hatten

Unschöne Szene 

Zu einer unschönen Szene kam es direkt nach dem 4:1 als der Klotener Collenberg den Davoser Picard mit einem hässlichen Kniechech niederstreckte. Collenberg musste frühzeitig unter die Dusche, Picard zur Untersuchung ins Spital. Die nächste Partie folgte am Samstag in Kloten.

Davos – Kloten Flyers 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)

Stadion: Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 5’597 Zuschauer
Schiedsrichter:  Fischer/Stricker, Bürgi/Wüst
HC Davos: Genoni; Heldner, Forster; Du Bois, Rampazzo; Schneeberger, Paschoud; Guerra; Ambühl, Walser, Picard; Marc Wieser, Lindgren, Axelsson; Setoguchi, Aeschlimann, Dino Wieser; Simion, Egli, Jörg; Kessler.
Kloten Flyers: Boltshauser; Frick, Gustafsson; Stoop, Von Gunten; Collenberg, Schelling; Harlacher; Praplan, Santala, Hollenstein; Kellenberger, Sheppard, Bieber; Guggisberg, Olimb, Casutt; Leon, Liniger, Obrist; Lemm.
Tore: 14. Setoguchi (Aeschlimann, Dino Wieser) 1:0. 26. Setoguchi (Picard, Forster/Ausschluss Gustafsson) 2:0. 29. Lindgren (Axelsson) 3:0. 39. Praplan (Hollenstein, Santala) 3:1. 52. Lindgren (Marc Wieser, Du Bois/Ausschluss Hollenstein) 4:1.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Davos, 4mal 2 plus 5 Minuten (Collenberg) plus Spieldauer (Collenberg) gegen die Kloten Flyers

 

Ergebnisse 1. Playoff-Runde 

EHC Biel – Ambri/Piotta  4:2

Lausanne hC – SCL Tigers 4:6

ZSC Lions -SC Bern 3:4 n.V.

EV Zug – HC Lugano 1:2 n.V.

HC Davos – Kloten Flyers 4:1

Genf/Servette- Fribourg 3:1

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT