Bundesliga: FC Bayern München mit glanzlosem Sieg in Köln

0
548
Robert Lewandowski, der bayerische Torjäger, erzielte in Köln den Goldtreffer zum 0:1-Sieg. Der Pole hat bisher 25. Tore in der laufenden BL.-Meisterschaft erzielt.

 

Die Kölner waren gegen "müde" Bayern zu harmlos

Es war zwar nur ein 0:1-Sieg, aber er war hoch verdient. Ohne zu glänzen kamen die Bayern beim 1. FC Köln zu einem nie gefährdeten Sieg, den einmal mehr die Tormaschine Lewandowski mit seinem Treffer in der 10. Minute nach Vorarbeit von Thiago herstellte. Es war sein 25. Treffer in der laufenden Meisterschaft.

Die Bayern hatten auf das kraftraubende 4:2 vom Mittwoch  in der Chanmpions League gegen Juventus Turin reagiert. Coach Pep Guardiola ließ beim Anpfiff zunächst Topstars wie Philipp Lahm, Thomas Müller, Franck Ribéry, Arturo Vidal – und auch wieder einmal Mario Götze auf der Bank. Dennoch gelang es den Gastgebern in der ersten Halbzeit nicht ein einziges Mal, das Tor von Manuel Neuer in Gefahr zu bringen.

Der souveräne Tabellenführer beschränkte sich darauf, die Führung nach der Pause mehr oder weniger zu verwalten und setzte das Kölner Tor nur noch selten unter Druck. Trotz der spielerischen Überlegenheit spürte man den  Bayern an, dass sie das anstrengende Spiel gegen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin (4:2) noch nicht ganz abgeschüttelt hatten.

FC Köln – Bayern München 0:1

Köln: T. Horn – Sörensen, Maroh, Mavraj, Heintz, Hector – Risse, Lehmann (85. Mladenovic), Gerhardt (62. Osako), Bittencourt – Modeste

Bayern München:  Neuer – Rafinha, Kimmich, Alaba, Bernat – Xabi Alonso (54. Ar. Vidal) – Coman, Rode (78. Lahm), Thiago, Douglas Costa (72. F. Ribéry) – Lewandowski

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:
  • 0:1 Lewandowski (10.)
Strafen:
  • Lahm (3. Karte in Saison )
  • Sörensen (4. Karte in Saison )

Zuschauer: 49’600

Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)

 

Resultate

Schalke – Mönchengladbach 2:1 HSV – Hoffenheim 1:3 Köln – Bayern München 0:1 Wolfsburg – Darmstadt 1:1 Bremen – Mainz 1:1 Hertha Berlin – Ingolstadt 2:1. Am Samstag um 18.30 Uhr: Frankfurt- Hannover. Am Sonntag ab 14.30 Uhr: Stuttgart-Leverkusen Augsburg – Dortmund

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT