FL Post AG sucht drei Verwaltungsräte

0
589

 

Der Vizepräsident des Post-Verwaltungsrates, Adolf E. Real, Beat Christen, ord. Mitglied und Dr. Pascal Koradi als Vertreter der Schweizerischen Post, verlassen auf Ende April 2016 die LIE-Post Aktiengesellschaft. Die Nachbesetzung erfolge in den nächsten Wochen, heisst es in einer Medienaussendung der Liechtensteinischen Post AG.

Veränderungen im Verwaltungsrat
der Liechtensteinischen Post AG

Adolf E. Real, Vizepräsident des Verwaltungsrates und Beat Christen, Mitglied des Verwaltungsrates der Liechtensteinischen Post AG, haben die Post informiert, dass sie sich entschieden haben, auf die nächste Generalversammlung hin als Verwaltungsräte zu demissionieren. Nachdem bereits der Vertreter der Schweizerischen Post, Dr. Pascal Koradi, aufgrund seines Stellenwechsels auf diesen Zeitpunkt hin ausscheiden wird, sind an der Generalversammlung von Ende April 2016 somit drei neue Verwaltungsräte zu wählen. Die Suche nach geeigneten Kandidaten ist in Abstimmung mit den Eignern in die Wege geleitet.

Die Demission von Adolf E. Real und Beat Christen erfolgt zu einem Zeitpunkt, in dem die Liechtensteinische Post AG wieder zuversichtlicher in die Zukunft blicken kann. Mit dem Entscheid des Landes Liechtenstein sowie der Schweizerischen Post AG, die Liechtensteinische Post AG mit einer Kapitalerhöhung zu unterstützen, wurde die Zukunft der Post gesichert. Zudem konnte mit dem Verkauf der DIG AG in Linz, welcher letzte Woche erfolgte, ein wichtiger Schritt bei der Neuausrichtung der Post gemacht werden.

Die scheidenden Verwaltungsräte haben dazu beigetragen, die Kontinuität trotz Wechseln im Verwaltungsrat sowie der Geschäftsleitung zu wahren und insbesondere im letzten Jahr aktiv an der strategischen Neuausrichtung mitgewirkt.

Die Liechtensteinische Post AG verdankt den scheidenden Verwaltungsräten ihren Einsatz in den letzten Jahren. Über die Nachbesetzung wird in den nächsten Wochen informiert.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT