Deutsche Bundesliga: Bayern-Angriff zu stark für Augsburg

0
401
Robert Lewandowski, der bayerische Torjäger, erzielte in Köln den Goldtreffer zum 0:1-Sieg. Der Pole hat bisher 25. Tore in der laufenden BL.-Meisterschaft erzielt.

 

FCB beim 1:3-Sieg kaum in Bedrängnis

Der FC Bayern München eilt von Sieg zu Sieg. Auch der FC Augsburg, als Angstgegner der Bayern bezeichnet, konnte sie nicht in Bedrängnis bringen. Die Hauptstädter waren einfach eine Nummer zu gross. Dies auch ohne einige Stammspieler und ohne den erneut verletzten Innenverteidiger Holger Badstuber.

Die Verteiding des FCB hielt, weil der Angriff soviel Wirbel machte. Lewandoswki, Robben und Müller waren kaum zu halten. Am Ende schaute ein verdienter 1:3-Sieg heraus. Überragend dabei Torjäger Lewandowski mit zwei Treffern und Müller mit dem dritten. Der Pole überflügelte damit in der Torjägerwertung den Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang.

Bayern-Verteidiger Badstuber war nicht da, aber stand dennoch zunächst im Mittelpunkt. Vor Spielbeginn setzten die Bayern ein Zeichen für ihren leidgeplagten Kollegen. Spieler und Trainerstab trugen ein T-Shirt mit seiner Rückennummer 28 und der Aufschrift: „Wir sind bei dir. Du schaffst es wieder.“

Der 26-Jährige hatte im Abschlusstraining am Samstag einen Bruch des Sprunggelenks erlitten und war noch am Abend operiert worden. Er wird in dieser Bundesliga-Saison nicht mehr spielen können.

Bayern nie in Bedrängnis

Augsburg begann zwar mutig, wie es Trainer Markus Weinzierl angekündigt hatte. Aber bis auf die 13. Minute, als Raul Bobadilla eine scharfe Eingabe nicht kontrollieren konnte, war offensiv kaum etwas Gefährliches zu sehen. Der FC Bayern hatte spätestens nach dem ersten Lewandowski-Tor alles im Griff, und Augsburg wurde zunehmend passiver.

 

Statistik

 

FC Augsburg -FC Bayern München 1:3 (0:1)

FC Augsburg:  Hitz – Verhaegh, Hong (71. Janker), Klavan, Max – Gouweleeuw, Kohr – Koo (55. Esswein), Trochowski (55. Moravek), Caiuby – Bobadilla

Bayern München: Neuer – Lahm (82. Rode), Kimmich, Alaba, Bernat – Vidal (57. Rafinha) – Robben, T. Müller, Thiago, Douglas Costa (82. Coman) – Lewandowski

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lewandowski (15.)
  • 0:2 Lewandowski (62.)
  • 0:3 T. Müller (78.)
  • 1:3 Bobadilla (86.)
  • Strafen:
    • T. Müller (2. Karte in Saison )
    • Zuschauer:
      30’660
      • Schiedsrichter:
        Florian Meyer (Burgdorf
      • Weiteres Sonntagsspiel
  • HSV – Mönchengladbach  3:2

 

Tabelle

 

Rang     Verein Spiele       Tore Tordiff. Punkte  Quali
1   Bayern München (M) 21       53:10 +43 56 CL
2   Borussia Dortmund 21       53:24 +29 48 CL
3   Bayer 04 Leverkusen 21       31:22 +9 35 CL
4   Hertha BSC 21       29:23 +6 35 CLQ
5   FC Schalke 04 21       30:28 +2 33 EL
6   1. FSV Mainz 05 21       27:25 +2 33 ELQ
7   Borussia Mönchengladbach 21       42:38 +4 32  
8   VfL Wolfsburg (P) 21       31:28 +3 30  
9   1. FC Köln 21       24:27 -3 29  
10   VfB Stuttgart 21       33:41 -8 27  
11   Hamburger SV 21       25:30 -5 26  
12   FC Ingolstadt 04 (N) 21       14:23 -9 26  
13   SV Darmstadt 98 (N) 21       22:31 -9 24  
14   FC Augsburg 21       23:31 -8 21  
15   Eintracht Frankfurt 21       27:37 -10 21  
16   Werder Bremen 21       25:42 -17 20 Ab-Rel
17   1899 Hoffenheim 21       19:31 -12 15 Ab
18   Hannover 96 21       19:36 -17 14 Ab

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT