Der FC Vaduz mit wichtigem Sieg beim Rückrundenstart

0
467
Der FC Vaduz brachte das drittplatzierte YB an den Rand einer Niederlage. Am Ende gelang den Bernern Sekunden vor Abpfiff der glückhafte Ausgleichstreffer zum 1:1. Bild: Jürgen Posch,

 

Hochverdienter 2:5-Auswärtssieg beim FC Lugano

2:5!! Das war ein ganz wichtiger Sieg. Und zwar in zweifacher Hinsicht wichtig: zum ersten, weil mit dem FC Lugano ein Mitkonkurrent im Kampf gegen den Abstieg geschlagen werden konnte und zweitens, weil es dem FC Vaduz glückte, was ihm schon seit längerem nicht mehr gelang, nämlich in einem Spiel fünf Tore zu erzielen. Das macht Mut für die nächsten Aufgaben.

Die Liechtensteiner starteten im Cornaredo-Stadion furios. Nach drei Minuten hiess es schon 0:1, Grippe erzielte per Kopf die wichtige Führung gleich am Anfang und gab damit den Tarif bekannt. Bis zur Pause erhöhte Neuzugang Sadiku auf 0:2 und setzte seine Torqualität auch nach dem Seitenwechsel mit dem 0:3 gleich fort. In der 68. Minute hiess es dann schon 04, Kukuruzovic war zur Stelle. Dann schien Lugano aus dem Winterschlaf zu erwachen, es folgte die stärkste Zeit. Innerhalb von fünf Minuten verkürzten Sabbatine (70.) und Bottani (76.) auf 2:4. Doch der FCV liess sich  nicht aus der Ruhe bringen. Ein weiterer Neuzugang, Dejan Janjatovic markierte in wenige Minuten vor Spielende das 2:5 und bescherte seinem Team damit den höchsten Auswärtssieg seit langer Zeit.

Auf einen Blick

FC Lugano – FC Vaduz 2:5 (0:2)

Stadion: Stadio die Cornaredo, Lugano Zuschauer: 3’276 Schiedsrichter: Sascha Amhof

FC Lugano: Valentini; Padalino, Djuric, Urbano (81. Matias), Jozinovic; Sabbatini, Piccinocchi, Rey; Culina (70.Donis), Susnjar (63.Tosetti), Bottani

FC Vaduz: Jehle; von Niederhäusern, Bühler, Grippo, Borgmann; Muntwiler, Kukuruzovic (81.Janjatovic), Ciccone; Avdijaj (75. Burgmeier), Sadiku, Costanzo (71. Messaoud)

Tore: 3. Simone Grippo (Kopfball) 0:1, 45. Armando Sadiku 0:2, 60. Armando Sadiku 0:3, 68. Stjepan Kukuruzovic 0:4, 70. Jonathan Sabbatini 1:4, 76. Mattia Bottani 2:4, 89. Dejan Janjatovic 2:5

Gelbe Karten: 17. Sadiku (Foul), 19. Ciccone (Foul), 32. Djuric (Foul), 78. Rey (Foul)

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT