Der FC Vaduz fängt böse Schlappe in Basel ein

0
552
Der FC Basel kassierte in St. Etienne vor eine Woche eine unnötige 3:2-Niederlage. Heute können die Basel im Heimspiel das Ding noch drehen. Die Aussichten stehen nicht schlecht. Im Bild links Armando Sadiku (Vaduz) gegen Manuel Akanji (Basel). Foto: EQ Images Zürich/Giuseppe Esposito.
Nach 0:1-Führung dreht Basel das Spiel zum 5:1-Sieg

Das war eine bittere Niederlage, die der FC Vaduz beim Ligakrösus FC Basel einstecken musste. Mario Bühler brachte die Liechtensteiner schon nach sieben Minuten in Führung, die sie bis nach der Pause geschickt verteidigten.

Dann aber gaben die Gastgeber mächtig Gas und drehten das Spiel innerhalb von drei Minuten. Die Torschützen zwischen der 51. und 54. Spielminute waren Lang und Fransson. Luca Zuffi machte in der 66.Minute mittels Freistoss zu5 3:1-Führung alles klar.

Der FCV hatte in der Tat diesem Angriffswirbel nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen und musste am Ende mit der 5:1-Klatsche die Heimreise antreten. Zudem lieferte Vaduz eines seiner schlechtesten Resultate in der laufenden Meisterschaft ab.

Mit der 5:1-Packung beim Tabellenführer gelang es den Liechtensteinern auch im elften Anlauf nicht, den FC Basel zu besiegen. Allerdings muss man einschränken, dass die Punkte gegen die Mitkonkurrenten im Abstiegskampf eingefahren werden müssen. Dort zählen sie doppelt. Die nächste Gelegenheit wartet am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen GC.

 

Telegramm

FC Basel – FC Vaduz 5:1 (0:1)

Stadion: St. Jakobspark Basel
Schiedsrichter: Pascal Erlachner
FC Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Akanji, Traoré; Fransson, Zuffi; Bjarnason, Delgado (76. Itten), Boëtius (68. Steffen); Embolo (81. Aliji)
FC Vaduz: Jehle; von Niederhäusern, Bühler, Gülen, Borgmann; Muntwiler, Kukuruzovic (70. Messaoud), Ciccone; Costanzo (62. Burgmeier), Sadiku, Avdijaj (57. Untersee)
Tore: 8. Mario Bühler 0:1, 51. Michael Lang 1:1, 54. Alexander Fransson 2:1, 66. Luca Zuffi (Freistoss) 3:1, 73. Birkir Bjarnason 4:1, 87. Birkir Bjarnason 5:1
Gelbe Karten: 36. Muntwiler (Foul), 42. Embolo (Foul), 65. Untersee (Foul)

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT