Transfer: Schwerer Verlust für den FCV

0
505
Der FC Vaduz muss in der Rückrunde 2016 ohne seinen Spielmacher Markus Neumayr auskommen. Er kehrt dem ab - stiegsbedrohten FCV den Rücken. im Bild Neumayr Nr.23 und Torhüter Jehle. Bild: Jürgen Posch

Wichtigster Spieler wechselt zum FC Luzern

Das ist ein herber Schlag für den Tabellenletzten der Super League: Der FCV-Spielmacher Markus Neumayr wechselt per sofort zum FC Luzern. Die beiden Vereine sollen sich einig sein, wie der FCV-Trainer Giorgio Contini vor wenigen Stunden gegenüber Radio L bestätigte. Weitere Details sind nicht bekannt.

Der FC Vaduz verliert zweifellos seinen besten Spieler an den Liga-Konkurrenten. Die üblichen medizinischen Tests an Neumayr finden voraussichtlich am kommenden Freitag statt. Der Vertrag des abgangwilligen Deutschen wäre ohnehin im Sommer 2016 ausgelaufen.

Ob der FC Vaduz im Kampf gegen den drohenden Abstieg Neumayr adäquat ersetzen wird, ist ebenfalls nicht bekannt.  Jedenfalls sind sich Fussballexperten einig, dass ohne den bisherigen Spielgestalter der Abstiegskampf kaum zu gewinnen sein wird. Das würde bedeuten, dass Vaduz nach nur zwei Jahren zum zweiten Mal in die Challenge League absteigen müsste.

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT