Schweizer NLA: Übermüdeter HC Davos verliert in Zürich

0
336
Die Spuren des anstrengenden Spengercups waren noch sicht-und spürbar. Ein völlig übermüdeter und überforderter HC Davos musste bei den Lions eine 4:0-Niederlage einstecken.

4:0-Sieg der ZSC Lions vor ausverkauftem Haus

Ein völlig erschöpfter und überforderter HC Davos, dem die strengen Spiele des Spengler Cups noch in den Knochen steckten, hatten bei den ZSC Lions in Zürich keine Chance. Der klare 4:0-Erfolg der Lions gegen das Bündner Rumpfteam war die logische Folge.

Die Hausherren hingegen waren vom Start weg hellwach. Sie hatten seit ihrem letzten Meisterschaftsspiel am 23. Dezember zehn spielfreie Tage, sich Zeit zu erholen und optimal vorzubereiten. Den müden Davosern hingegen fehlten auch in Zürich acht verletzte Stammspieler sowie fünf weitere, die noch mit der Schweiz im Abstiegskampf an der U20-Weltmeisterschaft in Finnland beschäftigt sind. Die Folge: Die Zürcher spielten phasenweise Einbahn-Eishockey Richtung Davoser Tor, ihre 2:0-Führung nach dem Startdrittel dank Treffern von Jan Neuenschwander (11.) und Fabrice Herzog (18.) war die logische Folge. Erneut Neuenschwander (32.) und Shannon in der Startminute des Schlussdrittels sorgten später für den Endstand.

Aufgrund des Personalnotstands kam bei den Bündnern der erst 16-jährige Stürmer Nando Eggenberger zu seiner NLA-Premiere. Immerhin wird die Absenzenliste vielleicht bereits am Sonntagnachmittag etwas kürzer, wenn sich der HCD und die ZSC Lions ab 15.45 Uhr in der Davoser Vaillant Arena erneut gegenüberstehen. Dick Axelsson, Noah Schneeberger und Dino Wieser stehen vor ihrem Comeback.

 

ZSC Lions – Davos 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) 

Stadion: Hallenstadion Zürich Zuschauer: 11 200 Zuschauer (ausverkauft) Schiedsrichter: Fischer/Massy, Bürgy/Wüst ZSC Lions: Schlegel; Seger, Phil Baltisberger; Blindenbacher, Geering; Hächler, Bergeron; Künzle, Shannon, Herzog; Nilsson, Keller, Roman Wick; Patrik Bärtschi, Trachsler, Schäppi; Jan Neuenschwander, Diem, Foucault HC Davos: Genoni; Du Bois, Jung; Schmutz, Guerra; Nater, Paschoud; Rampazzo; Ryser, Walser, Ambühl; Marc Wieser, Lindgren, Jörg; Setoguchi, Corvi, Aeschlimann; Portmann, Schläpfer, Sieber; Eggenberger Tore: 11. Jan Neuenschwander (Diem, Foucault) 1:0. 18. Herzog (Künzle) 2:0. 32. Jan Neuenschwander (Diem) 3:0. 41. (40:20) Shannon 4:0. Strafen: 1mal 2 Minuten gegen ZSC Lions, 5mal 2 Minuten gegen Davos.

 

Resultate 35.Runde

Genf /Servette-Biel 5:1

SC Bern – Kloten Flyers 4:5 n.V.

Fribourg/Gottéron- SCL Tigers 2:3 n.V.

EV Zug – Lausanne 3:4 n.V.

ZSC Lions – HC Davos 4:0

HC Lugano – HC Ambri/Piotta 3:2

 

Tableau 
Rang Mannschaft Spiele Tore Punkte
1 ZSC Lions 35 115:86 68
2 Genf-Servette HC 33 102:89 59
3 HC Davos 33 115:93 59
4 EV Zug 31 105:81 56
5 HC Lugano 34 102:94 56
6 Lausanne HC 34 83:92 50
7 HC Fribourg-Gottéron 35 100:113 50
8 SC Bern 35 113:114 49
9 HC Ambri-Piotta 33 97:105 47
10 Kloten Flyers 34 102:107 45
11 SCL Tigers 33 95:114 35
12 EHC Biel 36 87:128 35

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT