Stark dezimierter HC Davos verliert in Lugano

0
475
Lugano schlägt dezimiertes HC Davos 3:2. Bild: Der Davoser Perttu Lindgren (FIN), links, gegen Lufanons Ilari Filppula.( Foto EQ Images Zürich, (Juergen Staiger)

 

Trotz gutem Spiel 3:2-Niederlage der Bündner

Ein stark dezimiertes HC Davos-Team (zwölf Akteure fehlten) stemmte sich beim HC Lugano bis kurz vor Schluss gegen die drohende Niederlage, welche Bertaggia in der 58.min. mit dem glücklichen 3:2 allerdings doch noch perfekt machte.

Der notgedrungen verjüngte HCD steckte im Tessin lange alle Unannehmlichkeiten verblüffend abgebrüht weg. Auch den frühen Restausschluss von Abwehrchef Beat Forster (32.min.) verkrafteten die Bündner erstaunlich gut, zu ihrem Nachteil genügt die knappen Ressourcen vier Minuten zu wenig lang.

Der talentierte Sohn der Bianconeri-Ikone Sandro schoss das 1:0 und den Siegtreffer. Die Treffer für Davos erzielten Lindgren und Sieber. Im Tessin mussten die Bündner viele Stammspieler verzichten, unter ihnen drei Ausländer und das Kraftpaket Dino Wieser. Trotz des Handicaps sozusagen mit der zweiten Garnitur auflaufen zu müssen, hinderte den HCD nicht daran dem erstarkten Lugano Paroli buchstäblich bis zur letzten Minuten zu bieten. In der Rangliste liegt Davos weiterhin auf dem zweiten Rang.

Lugano – Davos 3:2 (1:0, 0:1, 2:0)

Stadion: Pista Resega, Porza
Zuschauer: 6’491
Schiedsrichter: Alessandro Dipietro; Danny Kurmann, Linienrichter: Franoc Espinoza, Simon Wüst
HC Lugano: Merzlikins; Furrer, Chiesa; Vauclair, Ulmer; Kparghai, Hirschi; Pettersson, Martensson, Klasen; Hofmann, Filppula, Bertaggia; Sartori; Reuille, Sannitz, Walker; Fazzini, Romanenghi, Kostner; Kienzle.
HC Davos: Genoni; Jung, Du Bois; Nater, Forster; Guerra, Paschoud; Schmutz; Aeschlimann, Walser, Ambühl; Marc Wieser, Lindgren, Jörg; Setoguchi, Corvi, Portmann; Ryser, Schläpfer, Sieber.
Tore:  11. Bertaggia (Ausschluss Fazzini!) 1:0. 21. Lindgren 1:1. 49. Sieber (Corvi) 1:2. 56. Filppula (Ulmer) 2:2. 58. Bertaggia (Furrer, Hofmann) 3:2.
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Lugano, 6mal 2 Minuten plus Spieldauer (Forster) gegen Davos

Resultate 32. NLA- Runde

Kloten –  Zug 4:7

SCL Tigers – HC Biel 3:4 n.V.

HC Lugano – HC Davos 3:2

Ambri/Piotta- Lausanne 5:2

Bern – ZSC Lions 6:5

Genf – Fribourg/Gotteron 3:1

 

Rangliste

 

 

Team

Spiele Tordifferenz Punkte
ZSC Lions 34 25 65
HC Davos 32 26 59
Genève-Servette HC 32 9 56
EV Zug 30 25 55
HC Lugano 33 7 54
Fribourg-Gottéron 34 -12 49
Lausanne HC 33 -10 48
SC Bern 34 0 48
HC Ambri-Piotta 32 -7 46
Kloten Flyers 33 -6 43
EHC Biel 35 -37 35
SCL Tigers 32 -20     33

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT