SchweizerEishockey: Problemloser Sieg für Davos

0
525
HC-Davos-Stürmer Wieser gegen Team Canada, Aufnahme 2014.

 

HC Davos – EHC Biel 1:5 (0:3, 0:0, 1:2)

Die Generalprobe für das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League ist Davos mit einem 1:5-Sieg beim EHC Biel eindrucksvoll geglückt. Topscorer Marc Wieser erzielte dabei zwei Treffer.

In den Köpfen der Spieler (und sicherlich auch beim Headcoach des HCD) spukt allerdings nach dem 1:1 Heimspiel gegen den schwedischen Topklub Skelleftea die Verwirklichung des Traums vom Sieg der Champions League. Davos wird am Dienstag gefordert sein. Sie können aber nach sechs Meisterschaftssiegen in Folge mit guten Gefühlen in den hohen Norden reisen.

Gegen Biel lenkten die Davoser die Partie früh in die gewünschten Bahnen, führten sie doch nach 20 Minuten bereits 3:0. Nach dem im Powerplay erzielten 1:0 von Devin Setoguchi (11.) erhöhten Dario Simion (18.) und Samuel Walser (20.) innert 140 Sekunden auf 3:0. Dem zweiten Treffer war ein haarsträubender Fehlpass von Fabian Sutter vorausgegangen.

Dem Tabellenschlusslicht Biel kann man die kämpferische Einstellung nicht abstreiten, allerdings zeigte sich auch gegen Davos die grosse Verunsicherung. Trotz 5:2 Torschüssen traf einzig Arlbrandt zum 1:3 für die Seeländer. In der Folge machte Marc Wieser mit zwei Treffern (53./57.) alles klar.(pd-HCD)

Biel – Davos 1:5 (0:3, 0:0, 1:2)

Stadion: Tissot Arena, Biel Zuschauer: 6‘392 Schiedsrichter: Fischer/Wiegand, Bürgi/Tscherrig EHC Biel: Rytz; Nicholas Steiner, Fey; Maurer, Dufner; Dave Sutter, Jecker; Jelovac, Wellinger; Arlbrandt, Olausson, Tschantré; Berthon, Macenauer, Moss; Rossi, Gaëtan Haas, Joggi; Daniel Steiner, Fabian Sutter, Lüthi. HC Davos: Genoni; Du Bois, Kindschi; Heldner, Guerra; Schneeberger, Jung; Paschoud; Sciaroni, Ambühl, Paulsson; Marc Wieser, Lindgren, Axelsson; Setoguchi, Corvi, Dino Wieser; Ryser, Walser, Simion; Aeschlimann. Tore: 11. Setoguchi (Sciaroni/Ausschluss Fabian Sutter) 0:1. 18. Simion (Ryser) 0:2. 20. Walser (Simion, Ryser) 0:3. 44. Arlbrandt 1:3. 53. Marc Wieder (Axelsson) 1:4. 57. Marc Wieser (Lindgren, Axelsson) 1:5 Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Biel, 7mal 2 Minuten gegen Davos.

Spiele 29.Runde

Lausanne – Kloten 2:1 EV Zug – Fribourg-Gottéron 3:2 EHC Biel – HC Davos 1:5 SCL Tigers – HC Ambri/Piotta 2:1 Genève-Servette – ZSC Lions 3:1 HC Lugano – SC Bern 4:2

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT