Paris-Tour: Trentin der grosse Sieger

0
497
Trentin Matteo heisst der grosse Sieger bei der diesjährigen Eintagesfahrt Paris-Tours. Bild: Cor Vos

Matteo Trentin heisst der grosse Sieger des Herbstklassikers Paris-Tours, der bei idealem Wetter den traditionellen Saisonabschluss am Sonntag auf der Aveneu de Grammont in Paris zu Ende ging.

Der 26jährige Italiener setzte sich im Spurt eines Ausreissertrios gegen Tosh Van der Sande durch, denn der Dritte im Bunde, der Belgier Greg Van Avermaet, musste einen Kilometer vor dem Ziel einen schleichenden Platten in Kauf nehmen und konnte sich im Sprint nicht mehr beteiligen.

Immerhin kam der Gesamtsieger von 2011 noch als Dritter aufs Treppchen. 20 Sekunden später führte Benoot die ersten Verfolger über die Ziellinie. In weiteren kleinen Grüppchen trudelte der Rest der einstigen Ausreißer ins Ziel. Das Hauptfeld, angeführt von Max Walscheid (Giant-Alpecin), folgte erst mit 7:40 Minuten Abstand.

Ein angenehmer Schiebewind stellte Trentin mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 49,6 km/h zudem einen neuen Allzeit-Rekord für den Herbstklassiker auf. Die erste Stunde wurde mit einem Schnitt 52,5 km/h absolviert!

Eintagesrennen, Paris – Tours, 231 km
1 Matteo Trentin Etixx-Quick Step 4:39:12
2 Tosh Van Der Sande Lotto-Soudal
3 Greg Van Avermaet Bmc Racing Team, plus 4 sec.
4 Tiesj Benoot Lotto-Soudal, plus 20 sec.
5 Roy Jans Wanty – Groupe Gobert
6 Yves Lampaert Etixx-Quick Step
7 Heinrich Haussler Iam Cycling

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT