FC Vaduz: Keinen Sieger im Duell der Kellerkinder

0
495
Vaduz, 3.10.2015, Fussball Super League, FC Vaduz - FC Thun, Daniel Kaufmann (Vaduz) und Joel Untersee (Vaduz) im Duell mit Gianluca Frontino (Thun). (Sebastian Schneider/EQ Images)

 

Vaduz und Thun trennen sich 1:1
Nein, es war kein fussballerischer Leckerbissen, welche die rund 2’800 Zuschauer im Rheinparkstadion vorgesetzt bekamen. Sowohl Vaduz als auch Thun gingen praktisch keine Risiken ein, keiner wollte verlieren. Und das gibt unter dem Strich meistens ein Unentschiede.
Die Gastgeber dominierten die Startphase, einziges Manko die Präzision im Abschluss. Die Defensivarbeit ist bei beiden Teams gut, so dass es eigentlich zu fast keinen Torraumszenen kommt. Das Spielniveau sinkt zusehends.
Der Vaduzer Angstgegner Thun geht in der 48. min. durch Suloni nach einem Corner in Führung (48.). Den Ausgleich für die Liechtensteiner erzielt ebenfalls ein Thuner. Avdijaj flankt den Ball flach zur Mitte. Nach Faivres Abwehr kullert der Ball via Verteidiger Reinmann ins eigene Tor. Vaduz Kapitän ist neben Costanzo der – man möchte fast sagen – der einzige Vaduzer Spieler mit Klasse.
Den nächsten Ernstkampf bestreitet Vaduz am 17. Oktober zuhause gegen YB. Thun spielt einen Tag später zuhause gegen den FC Zürich. Zuerst stehen die Länderspiel an.

FC Vaduz – FC Thun 1:1 (0:0)
Stadion: Rheinparkstadion Vaduz
Zuschauer: 2’757
Schiedsrichter: Sebastien Pache
Tore: 48. Fulvio Sulmoni 0:1; 56. Eigentor Reinmann 1:1
FC Vaduz: Jehle, Untersee, Grippo, Bühler, Fekete, Kaufmann, Kukuruzovic, Ciccone, Adijaja, Neumayr, Costanzo.
FC Thun: Faivre, Joss,Reinmann, Sulmoni, Wittwer,Sutter, Wieser, Fojas, Frontino, Zarate, Buess.
Auswechslungen: 68. Schirinzi für Rojas; 70. Borgmann für Feekete, 74. Burgmeier für Kaufmann, 80. Rapp für Buess, 82. Messaoud für Advijaj.
Auf der FCV-Bank: Ceccini, Stahel, Kamber, Baldinger (ET).
Vaduz ohne: Sutter, Schürpf, von Niederhäusern, Caballero, Klaus, Hasler (alle verletzt), Muntwiler, (gesperrt) und Pergl (nicht im Aufgebot).
 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT