Verdienter 3:0-Sieg gegen den FC Thalwil

0
705
USV Thalwil vom Mittwoch Abend im Sportpark

Nach zuletzt zwei Niederlagen (gegen Seuzach und Baden) scheint dem USV Eschen/Mauren der Befreiungsschlag gelungen zu sein. Der FC Thalwil wurde glatt mit 3:0 geschlagen. Als Torschützen zeichneten sich Rückkehrer Coppola zum 1:0 (32.) aus, während Colocci für die weiteren Treffer in Hälfte zwei zuständig war. Er erzielte das 2:0 (60.) und 3:0 (89.).
Allerdings waren die Gäste aus dem Kanton Zürich nicht so harmlos wie es auf den ersten Augenblick erscheint. Das 1:1 vor wenigen Tagen gegen den Tabellenführer Locarno hat dem Team Selbstvertrauen gegeben. So musste sich Torhüter Antic, ein sicherer Wert in der USV-Deckung, zweimal mächtig strecken. Schon in der 1. Halbzeit kamen die Thalwiler zweimal zu ganz gefährlichen Chancen.
Aber auch der USV vergab viele Chancen, teils hochkarätige. Das Spiel hätte auch 6:3 ausgehen können. Trotzdem war der USV die besser Elf, die nach den letzten Pleiten unbedingt den Sieg wollte und sich meistens an die Anweisungen ihres Trainer Oli Ofentausek hielt. Ofentausek: „Meine Mannschaft hat hoch verdient gewonnen, und ich bin froh, dass wir zu Null gespielt haben. Langsam begreift das Team meine Fussballphilosophie.“

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT