Eishockey: Der HC Davos verliert zuhause 3:4

0
740
Bern, Eishockey NLA , SC Bern - HC Davos, 29. Oktober 2013. Gregory Hofmann (Davos) gegen Marco Buehrer und Thomas Wellinger Ivo Ruethemann (SCB). (Daniel Teuscher/EQ Images)

Das ist bitter. Der HC Davos tut sich jedes Jahr genau gegen Ambri-Piotta immer wieder schwer. Schon in der letzten Saison war dies nicht anders. Auch beim Gastspiel am Freitag Abend in der Vaillant-Arena in Davos gab es für die Fans des HCD nichts zu jubeln.

Der Schweizer Rekordmeister verlor eine hochstehende Partie unglücklich mit 3:4. Dabei führte das Team von Arno DelCurto im Schlussdrittel noch mit 3:2. Doch Ambri-Piotta gelang es tatsächlich das Spiel noch zu drehen. Emmerton erzielte den Ausgleich und Lhotak eine Minute vor Schluss den Siegtreffer.

Ergebnisse
ZSC Lions – Fribourg 3:4 n.V. Lugano – Biel 1:2 Kloten Flyers – Tigers 3:2 Bern – Zug 2:3 Davos-Ambri 3:4 Genf-Lausanne 1:3

Telegramm
Stadion: Vaillant Arena, Davos Zuschauer: 3’890 SR: Dipietro Alessandro, Vinnerborg, Espinoza, Progin Tore: 10.min. Lhotak 0:1; 12.min. Ryser 1:1; 21.min. Monnet 1:2; 22.min. Jörg 2:2; 23.min. 3:2 Wieser; 47.min. Emmerton 3:3; 59.min. Lhotak 3:4 Strafen: 5x Davos, 3x Ambri/Piotta

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT