2. Liga: Lösbare Aufgaben für Vaduz und Triesen

0
1111

Triesen-Altstätten und Rorschach-Vaduz

Die beiden Liechtensteiner Zweitlisten FC Vaduz und FC Triesen stehen am Wochenende in der fünften Spielrunde der 2. Liga (Gr.1) vor lösbaren Aufgaben. 

Der FC Triesen empfängt den FC Altstätten, der auf drei Punkte aus vier Spielen verweisen kann. Die Liechtensteiner möchten mit einem Heimsieg gegen den Zehntplatzierten aus der Abstiegszone wegkommen. Das gilt allerdings auch für Altstätten. Da beide Teams in etwa diesselbe Stärke aufweisen, entscheiden die Tagesform, aber auch der Heimvorteil.

Anstoss: Sportanlage  Blumenau, Triesen, SA, 16 Uhr

Weixlbaumer (r./FC Vaduz) beim Abschluss. Bild: Jürgen Posch
Weixlbaumer (r./FC Vaduz) beim Abschluss. Bild: Jürgen Posch

Vaduz II muss nach Rorschach 

Der FC Vaduz II, der stark in die Meisterschaft gestartet ist, muss beim FC Rorschach antreten. Die Bodenseestädter liegen mit vier Punkten auf dem 9. Tabellenrang. Sie holten am letzten Spieltag in Rebstein einen 3:5-Sieg, obwohl sie mit 2:0 zurück lagen. Das zeugt von Kampfgeist und Siegeswillen.

Dagegen dürfte der FC Vaduz die technisch feinere Klinge führen und mit einer auf den Gegner zugeschnittenen Strategie operieren. In diesen Belangen ist Erfolgstrainer Daniele Polverino ein Meister seines Faches. Wir schätzen die Kampfkraft und die spielerischen Vorteile höher ein als beim Gastgeber Rorschach.

Anstoss: Pestalozzi-Platz Rorschach, SA, 17 Uhr

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT